Ein Fest mit Tradition - aber unbekanntem Ursprung

13. Februar 2013, 18:00 Uhr

Jedes Jahr wieder zelebrieren viele Millionen Paare den Valentinstag. Woher diese Tradition allerdings kommt, ist bis heute ungeklärt.

Valentinstag, Tradition, Liebe, Fest, Februar, Jesus

Ein Geschenk für das wahre Fest der Liebe: Rosen, und zwar in rot.©

Der Valentinstag am 14. Februar ist weltweit der Tag der Liebesgrüße. In Deutschland werden an keinem anderen Tag mehr Blumen verschenkt. Der Festtag hat eine jahrhundertealte Tradition. Um die Ursprünge ranken sich verschiedene Legenden. Nach einer Überlieferung geht der Valentinstag - höchstwahrscheinlich - auf einen Italiener zurück: den Bischof Valentin von Terni.

Viel mehr ist über ihn allerdings nicht bekannt. Die oft verbreitete Überlieferung, er sei am 14. Februar wegen seines christlichen Glaubens hingerichtet worden, hält historischen Forschungen nicht stand, wie der Kölner Theologie-Professor Manfred Becker-Huberti schreibt. Auch dass er trotz kaiserlichen Verbots Paare getraut haben soll, ist Becker-Hubertis Einschätzung nach nicht mehr als eine Legende.

Genauer Ursprung unbekannt

Im offiziellen kirchlichen Kalender wird kein Valentin mehr angegeben. Zwar wurde der heilige Valentin als Märtyrer in Rom und als Bischof in Terni verehrt. Die historische Beweisführung für die Existenz dieser Person sei aber so kompliziert, dass mindestens drei Theorien zu seiner Person existierten.

Bereits die alten Römer feierten am 14. Februar das Fest des Hirtengottes Lupercus. Junge Männer und Frauen wurden unter der Schutzherrschaft des Liebesgottes Amor durch eine Liebes-Lotterie einander zugewürfelt. Im Mittelalter galt der 14. Februar vor allem als Unglückstag, wie Becker-Huberti schreibt. Denn an ihm sollte der Verräter Jesu, Judas Ischariot, geboren sein.

Zum Thema
Schlagwörter powered by wefind WeFind
Deutschland Mittelalter Rom Terni Ursprünge Valentin Valentinstag
Panorama
Spende sucht soziale Helden
Aktion Deutschlands Herzschlag: Hier können Sie sich bewerben! Aktion Deutschlands Herzschlag Hier können Sie sich bewerben!
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von dorfdepp: Soll sich die westliche Welt Kuba gegenüber öffnen?

 

  von dorfdepp: Gibt es noch Vorbehalte gegen Online-Banking?

 

  von JennyJay: Heißt es "mittels Mobilkrane" oder "mittels Mobilkränen"?

 

  von bh_roth: Vorsätzliche Tötung

 

  von Amos: Warum muß ein Blinder bei "Wetten dass" eine geschwärzte Brille tragen?

 

  von Amos: Seit heute steigen die Preise der DB, wenn ich per Kreditkarte oder Internet bezahle.

 

  von Bananabender: Der Mythos Megapixel

 

  von Amos: Warum müssen verunglückte Reitpferde immer eingeschläfert werden?

 

  von Amos: Haus mit 5 Wohneinheiten. Jetzt steht eine Wohnung längere Zeit leer. Wie verhält es sich dann mit...

 

  von Amos: Smartphones zu Weihnachten: Kaufentscheidung abhängig von der Fotoauflösung? Telefonieren wäre doch...

 

  von StechusKaktus: Wie kann die kalte Progression abgeschafft werden?

 

  von bh_roth: Gastherme versetzen

 

  von Bananabender: Drucker Patronen

 

  von bh_roth: Lichterführung bei speziellen LKW

 

  von Amos: Wenn ich einen Karton Sekt aus Bequemlichkeit im Kofferraum "vergesse": wie hoch ist die...

 

  von Musca: Vogelschwarm filmen

 

  von Amos: Da ich als Arzt nicht mehr tätig bin, habe ich meine Berufshaftplicht gekündigt.

 

  von Amos: Eine Fondsgesellschaft schickt mir am 2..12.2014 die Steuerbescheinigung für 2013. Obwohl ich meine...

 

  von Gast: Ist der Nahme "Haircouture" geschützt

 

  von Gast: ich habe eine rente in höhe von 760 ?,wie viel kann ich dazu beantragen?