A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Fussball

Webvideos der Woche
Webvideos der Woche
Kühles Bier, tanzende Omas und lebensmüde Selfies

Das beeindruckende Rhythmusgefühl einer 97-jährigen Kubanerin, ein Selbstportät des Wahnsinns und die effektvolle Rückkehr der "Action Movie Kids". Wir zeigen die besten Webvideos dieser Woche.

Video
Video
Nationalelf trainiert wieder

Das Düsseldorfer Stadion war bis auf den letzten Platz besetzt. Die Fans feierten die Weltmeister vor dem Freundschaftsspiel gegen Argentinien.

Video
Video
Aufsteiger mischen die Liga auf

Aufsteiger mischen die Liga auf Historischer Sieg für Paderborn Köln und Paderborn überraschen am zweiten Spieltag der Fußball-Bundesliga, Meister Bayern lässt die ersten Punkte liegen und ganz Dortmund wartet auf die Rückkehr von Kagawa. - Beitrag Berlin, 01.09.14: Von wegen Punktelieferanten! Die beiden Aufsteiger aus Paderborn und Köln mischen die Fußball-Bundesliga schon nach zwei Spieltagen ordentlich auf. Dabei feierte der SC Paderborn mit dem deutlichen 3:0 beim Hamburger SV und dem ersten Sieg überhaupt im Oberhaus einen historischen Erfolg. Nicht minder überraschend war das 2:0 des 1. FC Köln beim VfB Stuttgart. Mit den erfolgreichen Auftritten haben sich die beiden Clubs, die am nächsten Spieltag aufeinandertreffen, in der Tabelle sogar vor den FC Bayern München geschoben. Der Rekordmeister vergab beim 1:1 auf Schalke den zweiten Saisonsieg. Daran konnte auch die prominente Neuverpflichtung aus Spanien nichts ändern. Welt- und Europameister Xabi Alonso stand 24 Stunden nach seiner Verpflichtung in der Startelf und erwies sich prompt als die gewünschte Verstärkung. Beim Ausgleichstreffer von Benedikt Höwedes war er allerdings beteiligt. Besser als der FC Bayern machte es Borussia Dortmund am Freitag beim 3:2-Erfolg in Augsburg. Im Mittelpunkt stand ein Spieler, der noch gar nicht dabei war: Shinji Kagawa. Die Rückkehr des Japaners zum BVB steht unmittelbar bevor. Dortmund bestätigte am Sonntag die Verpflichtung des 25 Jahre alten Japaners, der zwei Jahre lang für Manchester United in der Premier League spielte. Kagawa unterschrieb beim BVB einen Vertrag bis 2018. Die Ablösesumme soll laut Medienberichten bei rund acht Millionen Euro liegen. Die weiteren Begegnungen: Bayer Leverkusen schiesst die Hertha mit 4:2 ab, Wolfsburg und Frankfurt trennen sich unentschieden, ebenso Bremen und Hoffenheim. Mainz kann auch zu Hause nur einen Punkt holen, Freiburg und Gladbach begnügen sich mit einem torlosen unentschieden. Die Tabelle: Leverkusen erwischt den Traumstart und setzt sich an den ersten Platz der Tabelle, gefolgt von Aufsteiger Paderborn. Köln steht sogar vor den bayern, die Platz fünf belegen. Die zweite Tabellenhälfte führt Mainz an. Dahinter tummeln sich Gladbach, Wolfsburg und Schalke. Hamburg startet enttäuschend mit nur einem Punkt in die neue Saison, und steht mit Schlusslicht Augsburg wieder unten in der Tabelle.

Trotz Ukraine-Krise
Trotz Ukraine-Krise
Putin sieht Fußball-WM 2018 nicht in Gefahr

Trotz der anhaltenden Ukraine-Krise sieht Russlands Präsident Putin die Fußball-WM 2018 nicht gefährdet. Er teile die FIFA-Meinung, dass Sport und Politik nichts miteinander zu tun hätten.

1. Bundesliga-Spieltag
1. Bundesliga-Spieltag
Dortmund scheitert - an den Nerven?

Borussia Dortmund kassiert am ersten Spieltag der neuen Bundesliga-Saison gegen Leverkusen das schnellste Tor der Geschichte - nach nur neun Sekunden. Titelverteidiger Bayern München gewinnt knapp.

Bundesliga-Neuling
Bundesliga-Neuling
SC Paderborn startet ins große Abenteuer

Schon der Aufstieg des SC Paderborn in die erste Bundesliga war für viele eine Sensation. Kein Wunder, dass die Ostwestfalen als krasser Außenseiter in die neue Saison gehen - nicht ohne Vorfreude.

Franziskus im Gespräch mit Journalisten
Franziskus im Gespräch mit Journalisten
Der Papst und seine Neurosen

Freimütig spricht Papst Franziskus auf dem Rückflug aus Südkorea mit Reportern: über seine Beziehung zum emeritierten Papst Benedikt, über Fußball und über seine größte Schwäche.

Bann nach Beißattacke
Bann nach Beißattacke
Barca-Coach lässt Suárez-Sperre kalt

Luis Suárez muss nach seiner Beißattacke zwar noch eine viermonatige Sperre absitzen, an Testspielen darf er aber teilnehmen. Auch Neymar könnte nach seiner Rückenverletzung wohl wieder auflaufen.

Video
Video
Anpfiff in der Premier League

Berlin, 13.08.14: Schon eine Woche vor dem Start der 1. Bundesliga ist in der englischen Premier League Anpfiff für die neue Saison. Für einige unserer WM-Helden und andere Weltstars geht's also wieder los. Den Anfang macht der 20-malige englische Meister Manchester United gegen Swansea City. Trainer Luis van Gaal hat für die Sommer-Transferperiode rund 250 Millionen Euro zur Verfügung. Rund 70 Millionen gibt er davon eventuell für den argentinischen Starspieler di María aus. Louis van Gaal «Wir haben jetzt fünf Stürmer und vier Mittelfeldspieler, aber wir haben keinen Spieler wie Christiano Ronaldo oder Ángel di María.» Dem steht bei Real Madrid aber im schlimmsten Fall eine Saison auf der Bank bevor. Dazu ist er noch bis 2018 bei den Königlichen unter Vertrag. Beim FC Arsenal geht es dagegen für das deutsche Trio Mesut Özil, Lukas Podolski und Per Mertesacker gegen Crystal Palace zur Sache. Mertesacker, der von den Fans «Big Fucking German» genannt wird, läuft in dieser Saison auch als Vize-Kapitän auf's Feld. Zudem hat der Innenverteidiger seinen Vertrag bei Arsenal auf unbekannte Zeit verlängert. Arsenal hat zum Auftakt der Saison auch schon ein Zeichen gesetzt und am vergangenen Wochenende den Supercup gegen den Meister Manchester City geholt. Manchester hat sich aber diese Woche erstmal den offensiven Mittelfeldspieler David Silva bis 2019 gesichert. Allerdings muss der Spanier vorerst einige Wochen wegen einer Wadenverletzung aussetzen. Im ersten Spiel geht es für Manchester City gegen Newcastle United. Liverpool empfängt am Wochenende Southampton und freut sich zeitgleich über den bevorstehenden Wechsel von Alberto Moreno. Der spanische Linksverteidiger wechselt nämlich für eine Ablösesumme von 18 Millionen Euro vom FC Sevilla nach Liverpool. Die weiteren Begegnungen: Leicester City spielt gegen Everton. Die Queens Park Rangers empfangen Hull City zuhause. Und Aston Villa startet gegen Stoke City in die Saison. West Bromwich Albion spielt gegen Sunderland. West Ham United empfängt Tottenham zuhause. Und Burnley spielt gegen den 4-maligen Meister Chelsea mit unserem WM-Star André Schürrle.

Video
Video
Bayern trainiert vor Spiel gegen MLS All-Stars

In Portland kamen am Dienstag Fußball-Fans zusammen, um einen Blick auf die Bundesliga-Champions zu erhaschen.

Suche als Feed abonnieren

Hinter diesem Link steckt ein RSS-Feed, über den Sie bequem in ihrem Newsreader informiert werden, wann immer ein neuer Artikel auf stern.de zu Ihrem Suchbegriff erscheint.

Was sind RSS-Feeds?