So viel teurer wird Ihr Strom

10. Oktober 2012, 19:00 Uhr

Die Ökostromzulage zur Förderung Erneuerbarer Energien steigt um 50 Prozent. Sehen Sie in unserer Übersicht, was das für Ihre eigene Stromrechnung bedeutet. Von Daniel Bakir

19 Bewertungen

Die Energiewende schreibt die nächste Rechnung: Im kommenden Jahr müssen Stromkunden eine um 50 Prozent höhere Ökostromzulage zahlen. Die im Erneuerbare-Energien-Gesetz festgeschriebene Subvention, kurz EEG-Umlage, wird wohl von derzeit 3,6 Cent auf 5,3 Cent pro Kilowattstunde steigen. Das sickerte bereits am Mittwoch aus Regierungskreisen durch. Offiziell geben die Stromnetzbetreiber die Erhöhung erst am 15. Oktober bekannt.

Nach Berechnungen des unabhängigen Vergleichsportals Toptarif verteuert die Erhöhung der EEG-Umlage den Strom für Privatkunden im kommenden Jahr um etwa 7,8 Prozent. Einen durchschnittlichen Dreipersonen-Haushalt kostet allein die höhere Umlage rund 59 Euro. Da auf diesen Betrag auch noch 19 Prozent Mehrwertsteuer fällig werden, zahlt die Familie unterm Strich rund 70 Euro mehr.

Größere Haushalte werden von der Erhöhung noch stärker getroffen. Eine Großfamilie mit 6500 Kilowattstunden Jahresverbrauch zahlt den Berechnungen zufolge inklusive Steuern sogar rund 130 Euro mehr. In der abgebildeten Tabelle können Sie ablesen, wie tief Sie 2013 ins Portemonnaie greifen müssen. Mögliche Preiserhöhungen durch die Versorger sind darin nicht berücksichtigt.

EEG-Umlage 2012 (3,592 Cent/kWh)EEG-Umlage 2013 (5,27 Cent/kWh)Mehrkosten 2013Mehrkosten 2013 (inkl. Mehrwertsteuer)
Kosten pro Jahr
Single (1.800 kWh Jahresverbrauch)64,66 €94,86 €30,20 €35,94 €
2-Personen-Haushalt (2.850 kWh Jahresverbrauch)102,37 €150,20 €47,83 €56,91 €
Durchschnittshaushalt 3-Pers.* (3.500 kWh Jahresverbrauch)125,72 €184,45 €58,73 €69,89 €
4-Personen-Haushalt (4.500 kWh Jahresverbrauch)161,64 €237,15 €75,51 €89,86 €
Großfamilie (6.500 kWh Jahresverbrauch)233,48 €342,55 €109,07 €129,79 €

*Berechung auf Basis des Gesamtstromverbrauchs der deutschen Haushalte von rund 140 Mrd. Kilowattstunden Strom (BDEW - Energiemarkt Deutschland. Sommer 2012). Quelle: Toptarif

Auch ohne EEG-Umlage würde Strom teurer

Die EEG-Umlage berechnet sich aus der Differenz zwischen dem Börsenpreis für Strom und der höheren Vergütung von Ökostrom. Obwohl die Fördersätze in den vergangenen Jahren mehrfach gekürzt wurden, steigen die Kosten, weil immer mehr grüner Strom produziert wird und die Vergütung für 20 Jahre garantiert ist. Die Kosten werden auf die Verbraucher umgelegt.

Große Teile der Industrie sind von der Abgabe weitgehend befreit, sodass die Privathaushalte umso mehr zahlen müssen. Diese Unternehmen profitieren sogar doppelt: Denn paradoxerweise steigt die Umlage auch dadurch, dass der zusätzliche Ökostrom den Börsenpreis für Strom senkt. Es handelt sich hierbei also um einen rein rechnerischen Effekt. Mit anderen Worten: Eine Abschaffung der EEG-Umlage würde den Strompreis nicht im gleichen Maße senken.

 
 
MEHR ZUM THEMA
Tools und Vergleichsrechner
Krankenkassen-Vergleich Krankenkassen-Vergleich Sie suchen eine neue Krankenversicherung? stern.de findet die passende für Sie! mehr... >
 
Vergleichen, sparen, wechseln! Kfz-Versicherung Kfz-Versicherung Der Kfz-Versicherungsvergleich

Versicherungsbeiträge erhöht? Kündigen Sie jetzt und sparen Sie bis zu 700 Euro im Jahr. Zum Partnerangebot ...

 
Ratgeber
Ratgeber Eigenheim: Entspannt in die eigenen vier Wände Ratgeber Eigenheim Entspannt in die eigenen vier Wände
Ratgeber Energiesparen: Energie und Geld sparen Ratgeber Energiesparen Geldbeutel und Umwelt schonen
Ratgeber Altersvorsorge: So sorgen Sie fürs Alter vor Ratgeber Altersvorsorge Den Ruhestand sorgenfrei genießen
Noch Fragen?

Neue Fragen aus der Wissenscommunity

  von bh_roth: VPN-Server erkennbar?

 

  von Gast 92508: Welche Kühlschranktemperatur ist richtig

 

  von Gast 92503: Warum habe ich nach meiner Privatinsolvenz immer noch einen sehr schlechten Scorwert bei der Schufa...

 

  von Gast 92501: gibt es ökologische Fahrradbekleidung?

 

  von Gast 92499: Rechtsfrage

 

  von rocky1703: mein sohn ist 21 jahre und hat seine ausbildung abgebrochen abgebrochen muss ich weiter unterhalt...

 

  von Amos: Warum heißt es häufig "Freiheitsstrafe" statt "Gefängnisstrafe"? Klingt das...

 

  von Gast: Haben Sie Behindertenrabatte?

 

  von Amos: Was ist dran am möglichen Ende von AC/DC? Alles nur Spekulationen?

 

  von Gast 92465: ich habe bei meinem Nissan Pixo den Lüftungsmotor wegen Geräusche vor 1 Jahr austauschen lassen.

 

  von getachew: Wie kann man die Monatskarte der Bvg steuerlich absetzen?

 

  von Amos: Warum trägt der BVB auch ein VW-Logo auf dem Trikot? Aus Sympathie für Wolfsburg? Bisher hatten sie...

 

  von bh_roth: Zwei Windows Betriebssysteme auf einer Festplatte möglich?

 

  von Gast 92439: Temperatur schwankt im Kühlkombie von -20 bis - 12 Grad. warum?

 

  von Anoukboy: Ich bin Französin, habe mehrere Jahre in Deutschland gewohnt une gearbeitet. Ich ziehe nach...

 

  von Gast 92418: Daten von externer Festplatte auf PC laden?

 

  von Amos: Deutsche Spitzengastronomie wird zu 95% von männlichen Köchen dominiert. Köchinnen kenne ich...

 

  von Amos: Woher stammt die Unsitte, vieles als "vorprogrammiert" zu bezeichen? Statt...

 

  von Gast 92411: wie stelle ich meine e-mail adresse um?

 

  von gerti: suche eine alternative Pfanne zu Aluguss für Induktionsherd welche nicht so schwer ist...

 

stern Investigativ
Anonymer Briefkasten: Haben Sie Informationen für uns? Anonymer Briefkasten Haben Sie Informationen für uns? Hier können Sie uns anonym Mitteilungen und Dateien zukommen lassen. Wir behandeln sie vertraulich.
 
 
stern - jetzt im Handel
stern (17/2014)
Der Schicksalsflug