HOME

Jubiläumsaktion: Kinoabende und Podiumsdiskussionen mit dem stern

Der stern erinnert an seine große Titelgeschichte "Wir haben abgetrieben!" und lädt vor TV-Start zur Preview des ZDF-Dramas "Aufbruch in die Freiheit" inklusive Gesprächsrunden mit den Akteuren ein.

Alwara Höfels und Anna Schudt in dem TV-Film "Aufbruch in die Freiheit"

Der stern und das ZDF zeigen vorab "Aufbruch in die Freiheit" mit Charlotte (Alwara Höfels), Erika Gerlach (Anna Schudt, l.) ©ZDF/Martin Rottenkolber

ZDF

70 Jahre STERN, 70 Jahre Journalismus in großen, bewegenden Geschichten. Einer der STERN-Titel, die selbst Geschichte schrieben, erschien am 6. Juni 1971: "Wir haben abgetrieben!". Darin bekannten sich 374 Frauen dazu, ihre Schwangerschaft abgebrochen und gegen den Paragraphen 218 verstoßen zu haben.

In Anlehnung an die Thematik des historischen STERN-Titels verfilmte das ZDF jetzt eine fiktionale Erzählung unter der Regie von Isabel Kleefeld. Der Fernsehfilm "Aufbruch in die Freiheit" schildert die gesellschaftlichen und persönlichen Umstände, die eine dreifache Mutter in den 70er Jahren dazu treiben, sich für einen illegalen Schwangerschaftsabbruch zu entscheiden. Dabei ahnt sie nicht, welch weitreichende Folgen ihre Entscheidung nach sich ziehen wird. In den Hauptrollen sind Anna Schudt, Alwara Höfels und Christian Erdmann zu sehen.

"Aufbruch in die Freiheit" feiert am 29. Oktober im ZDF TV-Premiere. Anlässlich seines diesjährigen Jubiläums lässt der STERN die damals viel beachtete Aktion wieder aufleben. In Kooperation mit dem ZDF zeigt er den Film schon vor dem TV-Start in vier Städten. Tickets zum Preis von 5,00 Euro sind an den jeweiligen Kinokassen oder auf den Webseiten der Kinos erhältlich: 

9. Oktober Dortmund: Kino Schauburg

10. Oktober Stuttgart: Atelier am Bollwerk

16. Oktober Frankfurt a.M.: CINEMA

17. Oktober Hamburg: Abaton

Im Anschluss an die Vorführungen diskutieren eine der Hauptdarstellerinnen und der Filmautorinnen Heike Fink und Andrea Stoll, Regisseurin Isabel Kleefeld und Produzentin Heike Wiehle-Timm sowie Vertreter des stern und des ZDF. Die Diskussion dreht sich um die Themen wie den Beginn einer neuen deutschen Frauenbewegung in den 70er Jahren, Emanzipation und Gleichberechtigung aus damaliger und heutiger Sicht.

Themen in diesem Artikel

Das könnte sie auch interessieren