HOME
Fußball-Bundesliga Dynamo Dresden

Glücksbringer aus Sachsen

Dynamo-Fans brüllen Fürther Fünftligisten nach Spielabsage zum Sieg

Weil das Spiel ihrer Lieblinge abgesagt wurde, besuchten rund 50 Fans von Dynamo Dresden am Sonntag spontan ein brisantes Abstiegsduell der Bayernliga Nord. Und erwiesen sich für den angeschlagenen Tabellenletzten ASV Vach als Glücksbringer.

Von Jan Sägert
Uli Hoeneß wurde am Freitag harsch kritisiert, Trainer Niko Kovac hat wieder Oberwasser

FC Bayern München

Die turbulenten Tage des Rekordmeisters: Kovac gestärkt, Hoeneß von Kritik "sehr" getroffen

Ein Fußballplatz in Duisburg, wie es zehntausende in Deutschland gibt

Tatort Bolzplatz

Attacken auf Schiris und Brutalo-Fouls: Gewalt im Amateurfußball bleibt ein Problem

Ladestation für Elektroautos von Aldi

Sprit vom Discounter?

Aldi Süd testet Tankautomaten

Der Mann auf dem Hocker kann es wohl nicht fassen: zu so einem reißenden Strom wird die Isar bei Hochwasser.

Hagel und Gewitter

Unwetter suchen Bayern heim

Alle Versorger in der Übersicht

Diese Unternehmen erhöhen 2011 die Strompreise

Unwetter in Bayern

82-Jährige ertrinkt im Keller

Deutschland

Schwere Unwetter richten verheerende Schäden an

Porsche

Sportwagen und andere Exoten

Peugeot

Platz 10 mit 1 145 535 Fahrzeugen

Toyota

Platz 9 mit 1 155 222 Fahrzeugen

Fiat

Platz 8 mit 1 331 040 Fahrzeugen

Renault

Platz 7 mit 2 392 735 Fahrzeugen

Audi

Platz 6 mit 2 768 133 Fahrzeugen

BMW

Platz 5 mit 2 775 982 Fahrzeugen

Mercedes

Platz 4 mit 3 991 516 Fahrzeugen

Ford

Platz 3 mit 4 191 593 Fahrzeugen

OPEL

Platz 2 mit 6 862 546 Fahrzeugen

VW

Platz 1 mit 9 656 192 Fahrzeugen

KW 08/2004

In welchen Ländern gibt es keinen McDonalds? (Britta, Nürnberg)

KW 02/2004

Wieso hat man mit zunehmendem Alter das Gefühl, die Zeit liefe immer schneller? (Ralf Snyders, Neunkirchen)

Initiative

Verein kämpft für Hochbegabten-Schule

TECHNOLOGIE

Blick ins Herz

Wissenscommunity

Oldtimer gekauft - bei Instandsetzung Unfallschäden entdeckt
Hallo, ich habe mir vor ein paar Wochen einen amerikanischen Oldtimer gekauft - ein Import aus den Staaten, bekam hier eine Vollabnahme und H-Gutachten. Aufgrund der Entfernung konnte ich den Wagen jedoch lediglich auf Fotomaterial besichtigen und auf den Fotos sah er aber sehr gut aus - hatte wenig Laufleistung und wurde auch beim Gespräch mit dem Verkäufer am Telefon mit einem guten Zustand beworben. Nach der Lieferung fielen mir dann sofort 2 Roststellen auf, wo ich mir noch sagte "Hey - das Auto ist 40 Jahre alt - darf es haben, also reparierst du es einfach". Bei der Reparatur stellen sich dann jedoch weitere Roststellen heraus, die sogar zur Demontage der Innenverkleidungen, Kotflügel und Windschutzscheibe führten. Aber Ok - altes Auto. Der Wagen ging daraufhin zum Lackierer und wurde dort weiter behandelt. Dabei kamen dann weitere Mängel zum Vorschein: Die Beifahrertüre wurde bereits im unteren Bereich dick mit Spachtel überzogen - die Unterkante wurde ausgetauscht und von innen nicht versiegelt - das Blech rostete durch. Jedoch war das gesamte untere Türdrittel komplett verbeult - dazu braucht es schon einen recht großen Hammer. Ca. 8mm dicke Spachtelbrocken musste ich abschlagen. An einer Stelle wurde das Blech der Seitenwand bereits ausgetauscht. Durch die schlechte Arbeit waren Blechteile vollständig durchrostet. Auf der anderen Seitenwand hatte der Wagen einen weiteren Treffer kassiert - das Blech war eingedrückt und wurde mit massig Spachtel übergetüncht. Von außen nur anhand sehr schlechtem Lackbildes zu sehen und von innen sind deutlich Schweißpunkte vom Blechzughammer erkennbar. Auch die Seitenscheiben waren stümperhaft montiert. Diese wurden nicht mit Scheibenkleber, sondern einer kaugummiartigen Substanz montiert und fielen bei der Demontage der Zierleisten dem Lackierer bereits entgegen. Laut Verkäufer wurden die Seitenwände zwar überlackiert (was man auch sehen konnte), ein Grund wurde jedoch nicht genannt - angeblich schlechter Lack oder Kratzer. Nun meine Frage: Im Kaufvertrag ist der Wagen wie folgt beschrieben: "Keine Unfallschäden laut Vorbesitzer" "Dem Verkäufer sind auf andere Weise keine Unfallschäden bekannt" Weitere Regelungen gibt es im Kaufvertrag nicht. Durch die Beseitigung der Durchrostungen an den unfachmännisch ausgeführten Blech- und Spachtelarbeiten ist der Preis für die Lackierung deutlich gestiegen. Kann man beim Verkäufer hierfür mitunter Schadensersatz geltend machen? Gekauft wurde das Fahrzeug Mitte Dezember 2018, geliefert in der 2ten KW im Januar. Danke im Voraus für eure Antworten.