VG-Wort Pixel

Terrorgruppe in Nigeria Armee meldet Zerstörung von Boko-Haram-Hauptquartier


Laut Angaben des nigerianischen Militärs wurde das Hauptquartier der Terrorgruppe Boko Haram erobert. Die Führung der Terrorgruppe soll sich mit mehr als 200 Geiseln auf der Flucht befinden.

Einen Tag vor der Präsidentschaftswahl in Nigeria haben die Streitkräfte des westafrikanischen Landes nach eigenen Angaben das Hauptquartier der islamistischen Terrorgruppe Boko Haram erobert. Soldaten übernahmen die Kontrolle über die Zentrale des selbst ernannten Gottesstaats in der nordöstlichen Stadt Gwoza unweit der kamerunischen Grenze, wie das Verteidigungsministerium am Freitag beim Kurznachrichtendienst Twitter mitteilte. Einige Terroristen seien getötet und viele weitere verhaftet worden. Die Militär-Angaben konnten zunächst nicht unabhängig bestätigt werden.

Zuletzt hatte es Spekulationen gegeben, wonach Boko-Haram-Anführer Abubakar Shekau und seine treuesten Gefolgsleute sich in Gwoza im Bundesstaat Borno aufhielten. Angeblich sollten sich auch Geiseln dort aufhalten, darunter viele der mehr als 200 im vergangenen Jahr in Chibok entführten Schülerinnen. Es gab für diese Berichte jedoch keine Bestätigung. 

Präsident Goodluck Jonathan bewirbt sich am Samstag um eine weitere Amtszeit. Ihm wird von der Opposition vor allem der schleppende Fortschritt im Kampf gegen Boko Haram vorgeworfen.

amt/Reuters Reuters

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker