HOME

"FIFA Street 3": Karikatur des Kickens

Wirft man Capoiera und Fußball in einen Topf, kommt wohl "FIFA Street 3" dabei heraus. Ein Straßenkick mit toller Grafik und spektakulären Moves, die eine Zeit lang über das simple Gameplay hinwegtäuschen können ...

Das vielleicht vorweg: Trotz aller Coolness, die hier bei treibenden Elektro-Beats und hippen Klamotten an den Tag gelegt wird: Bei "FIFA Street 3" wird nach altmodischen Bolzplatzregeln gespielt. Bedeutet: Eine Partie dauert keine 90 Minuten, sondern endet erst dann, wenn einer fünf oder zehn Bälle im gegnerischen Kasten versenkt hat. Entscheidend ist dabei jedoch in erster Linie das "Wie".

Kaka, Klose, Crouch und Co. laufen mit geringem Button-Einsatz an Wänden entlang, jonglieren mit dem Leder über den halben Platz, spielen einen Doppelpass mit den Weichteilen ihres Gegners, schlagen per Hackentrick eine Flanke, vollführen Salti oder setzen zu einem Dribbling an, das einer Capoeira-Einlage gleicht. Die Möglichkeiten, einen Gegner bis zur Lächerlichkeit auszutanzen, sind hier enorm. Um ihm den Ball abzunehmen, bleibt jedoch nur das Hoffen auf einen Fehlpass oder die klassische Blutgrätsche, die hier zum Martial-Arts-Fußfeger umgestylt wurde. Gelbe Karten muss keiner fürchten. Es gibt auf der EA-Straße nur eine Regel: Das Runde muss ins Eckige. Und selbst dieses eherne Gesetz des Fußballs wird bei "FIFA Street 3" zuweilen arg strapaziert, wenn Football-Eier und andere Spielgeräte über Ölplattformen, Hochhausdächer und Strandpromenaden getreten werden.

All die Trickserei hat natürlich nicht nur ihre optische, sondern auch spielerische Daseinsberechtigung. Je spektakulärer die Moves der Stars ausfallen, desto mehr füllt sich der Gamebreaker-Balken. Wurde der erst einmal aktiviert, beginnt für kurze Zeit die große Ungerechtigkeit. Dann sitzt nahezu jeder Schuss des angreifenden Teams. Allenfalls wildes Grätschen und das Halten des Balls in den eigenen Reihen verhindern, dass man innerhalb weniger Sekunden drei oder vier Treffer fängt. Wer mag, kann allerdings auch einen Spielmodus ohne dieses Feature wählen. Sechs Varianten gibt es in "FIFA Street 3".

FIFA Street 3

Hersteller/Vertrieb

EA/EA

Genre

Sport

Plattform

PS3, Xbox 360

Preis

ca. 40 Euro

Altersfreigabe

o.A.

Im Mittelpunkt von EAs Gebolze stehen die On- und Offline-Matches gegen menschliche Mitspieler, bei denen auf Wunsch die besten Spieler aus 18 National- und einem Dutzend Spezialteams nacheinander in die eigene Mannschaft gewählt werden - wie damals auf dem Schulhof. Solisten wagen sich indes an die "FIFA Street Challenge". Im Laufe von neun Turnieren mit eigenen Regeln und Herausforderungen werden neue Locations und Kicker wie Tante Käthe freigeschaltet. Motivieren kann das auf Dauer allerdings nicht. Der Grund ist das simple Gameplay, das sich hinter der stylishen Inszenierung verbirgt. Bis man das Ganze jedoch durchschaut, vergehen ein paar vergnügliche Stunden - zumal die Augenwischerei von einem unglaublich coolen Elektro-Soundtrack und schrägen Sprachfetzen untermalt wird.

Gerd Hilber/Teleschau / TELESCHAU
Themen in diesem Artikel
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.