HOME

"Link's Crossbow Training": Zipfelmützen und Zielscheiben

Ob Nintendo mit dem Zapper ins Schwarze trifft, darf bezweifelt werden. Familienkonsole und Gewehrattrappe - das passt nicht so recht.

Objektiv betrachtet ist der Zapper ein ziemlich überflüssiges Ding. Teuer obendrein. Rund 30 Euro verlangt Nintendo für das weiße Stück Plastik, made in China, das nicht mehr ist als eine schlichte Halterung. Eine, die wohl dafür sorgen soll, dass Wii-Pistoleros nicht mehr aus der Hüfte schießen, sondern über Kimme und Korn zielen. Das Verblüffende jedoch: Zielgenauigkeit und Tempo leiden unter dem Zubehör, wie sich im beigelegten "Link's Crossbow Training" herausstellt. Ohne Zapper ist man schneller und präziser ...

Das Spielchen profitiert mehr von seinem Namen als von seiner Vielseitigkeit. In insgesamt neun Level ballert sich der "The Legend of Zelda"-Held Link mit seiner Armbrust durch diverse Locations und Gegner, die "Twilight Princess"-Spielern verdammt bekannt vorkommen dürften. Egal, ob virtuelles Tonschädelschießen, Zielscheiben-Ballerei oder Action aus der Third-Person-Perspektive: Schnell hat man den Bogen raus - und nach ein, zwei Stunden ist alles vorbei. Was dann noch bleibt, ist wie bei der "Moorhuhn"-Jagd der Highscore, den es innerhalb der knappen Zeitlimits zu knacken gilt. Damit das Ganze nicht zur hirnlosen Dauerfeuer-Arie verkommt, gibt's für Präzision Punkte-Kombos. Darüber hinaus verstecken sich in Tonkrügen, Fässern und unter Skeletten oftmals wertvolle Boni.

Link's Crossbow Training

Hersteller/Vertrieb

Nintendo/Nintendo

Genre

Action

Plattform

Wii

Preis

ca. 30 Euro

Altersfreigabe

ab 12 Jahren

Grafisch kann das alles nur bedingt begeistern. Matschige Texturen, klobige Gegner, übles Kantenflimmern - ein Wunderwerk der Technik ist "Link's Crossbow Training" nicht gerade. Und auch der Anblick der eigenen Kinder mit einem Gewehr in der Hand dürfte für viele Eltern Grund genug sein, den Zapper samt Zipfelmützen-Abenteuer im Regal liegen zu lassen.

Gerd Hilber/Teleschau / TELESCHAU
Themen in diesem Artikel