HOME

"SolSuite Solitaire 2007": Neue Kartenspiele für den PC

Seit vielen Jahren erscheint die SolSuite bereits, die zahllose Kartenpatiencen unter einer Oberfläche versammelt. Wer die Spielesammlung etwas aus den Augen verloren hat, staunt in der neuen Version über handgemalte Kartenbilder, noch mehr Statistiken und über 474 Regelwerke.

Böse Zungen behaupten, dass Solitaire die am häufigsten genutzte Windows-Anwendung überhaupt ist. Wenn man allerdings einmal darüber nachdenkt, wie oft das Spiel auf den Bildschirmen dieser Welt zu sehen ist, stellt man schnell fest, dass an der Behauptung durchaus etwas dran ist. Wie dem auch sei: Eine Kartenpatience ist abwechslungsreich - aber auch nicht so sehr, dass der Spielspaß gleich für etliche Jahre vorhält. Daran ändern auch die wenigen neuen Spiele nichts, die Microsoft inzwischen den neueren Windows-Versionen beilegt.

Für deutlich mehr Abwechslung sorgt das Spiel SolSuite, das gleich 474 verschiedene Kartenpatiencen unter einer gemeinsamen Oberfläche vereint. Hier finden sich nicht nur viele Geheimtipps aus Omas angestaubtem Regelbuch, sondern auch zahlreiche bewährte Klassiker, darunter Klondike, Freecell, Pyramid, Golf, Flower Garden und Monte Carlo. Ein Menü stellt alle Regelwerke vor, zeigt den Aufbau des Kartentisches und verrät, wie leicht die einzelnen Patiencen zu knacken ist. An dieser Stelle ist es auch möglich, die eigenen Lieblinge in eine Favoriten-Liste zu übernehmen, sodass sie sich anschließend schneller wieder finden und starten lassen.

SolSuite Solitaire 2007 7.6

System:

ab Windows 98

Autor:

TreeCardGames

Sprache:

Englisch

Preis:

20 Dollar

Größe:

ca. 11 MB

Enormer Umfang

Die aktuelle Version von SolSuite bietet mehrere Dutzend Hintergründe, Kartenrückseiten und vor allen Dingen neue Spielkartenmotivsets an, von denen in der Testversion zwar nur wenige verfügbar sind - aber selbst die haben es in sich und zeigen handgemalte Kartenbilder, wie man sie bei einem digitalen Kartenspiel noch nicht gesehen hat. Da macht es gleich noch einmal so viel Spaß, sich selbst die Karten zu legen - immer in der Hoffnung darauf, dass die Patience am Ende aufgeht und das auch noch in der niedrigstmöglichen Zeit. Eine interne Statistik hält nämlich akribisch genau fest, wie gut oder schlecht der Spieler mit den einzelnen Patiencen zurechtkommt.

Wer ein Spiel noch nicht kennt, kann sich von der Software die Regeln erklären lassen. Sie werden für alle 474 Spiele in der Hilfe zusammengefasst - leider nur in englischer Sprache, dafür aber leicht verständlich. Wer möchte, kann alternativ dazu auch eine Demopartie starten und dem Programm dabei zuschauen, wie es die Karten wegnimmt. So können auch alle Anwender das Spiel erlernen, die mit den englischen Texten nicht gut zurechtkommen.

30 Tage kostenlos testen

Die Testversion lässt sich 30 Tage lang verwenden. In dieser Zeit können passend zu allen Patiencen immer nur drei verschiedene Ausgangskonstellationen gemeistert werden - im Vergleich zu mehreren Millionen, die in der Vollversion zur Verfügung stehen.

Download beim Hersteller: www.solsuite.com

Carsten Scheibe
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.