"Turtle Odyssee" Schildkröte voraus


Richtig gute Jump&Run-Abenteuer sind nur noch selten im Spielebereich zu finden. Dabei lieben vor allem Kinder die kunterbunten und recht hektischen Spiele. Bei der "Turtle Odyssee" wird wieder einmal Spielspaß satt vermittelt.

Ein Jump&Run-Abenteuer in nassen Unterwasser-Sphären? Warum denn eigentlich nicht? Im Spiel "Turtle Odyssee" taucht die kleine Schildkröte Ozzy ab, um auf dem Grund des Meeres nach roten Edelsteinen zu suchen, die böse Schuppentiere geraubt haben.

Die Spieler steuern Ozzy mit den Richtungstasten über den schön gestalteten Parcours, der butterweich in alle vier Richtungen scrollt. Mit der Leertaste kann Ozzy auch springen. Das ist wichtig, um auf höher gelegene Plattformen zu gelangen.

Ozzys Aufgabe ist es, die roten Edelsteine zu finden, die an mehreren Stellen im ganzen Parcours versteckt sind. Erst wenn alle Klunker beisammen sind, öffnet sich das hölzerne Portal in den nächsten Level. Zum Glück muss der Spieler nicht allzu lange suchen: Ein stets sichtbarer Pfeil weist die Richtung zum nächstgelegenen Edelstein.

Nicht nur die Edelsteine lassen sich durch Überlaufen einsammeln, sondern auch die zahllosen Münzen, die überall im Wasser schweben. Auch Goldtöpfe und Schatzkisten sorgen beim Aufsammeln für einen warmen Punkteregen.

Turtle Odyssee 1.06

System

ab Windows 98

Autor

Realore Studios

Sprache

Englisch

Preis

19,95 Dollar

Größe

10 MB

Krake voraus

Unterwasser muss Ozzy aber auch immer auf seine Feinde achten, die ihn an seinem Tun hindern möchten. Da gibt es etwa blaue Kraken, die Ozzy bei einer Berührung viel Kraft abziehen. Zum Glück reicht es aus, diesen garstigen Kraken auf den Kopf zu springen, damit sie sich sofort auflösen. Dieses Prinzip greift bei Fleisch fressenden Pflanzen und stacheligen Seeigeln allerdings nicht mehr. Auch mit Quallen, platten Flundern und Kanonenfischen muss sich die arme Schildkröte auseinandersetzen.

Unterwegs gibt es auch noch andere Dinge zu bewundern. So gibt es etwa Luftpolster-Trampolins, die Ozzy hoch hinauf ins Wasser schleudern. Auch gelbe Schwämme können als Trampolin verwendet werden. Leitern und Lifte helfen ebenfalls dabei, auf eine höhere oder tiefere Ebene zu gelangen. Damit Ozzy auf seinen Tauchgängen ausreichend Luft zur Verfügung hat, muss er sich auch regelmäßig in sprudelnde Sauerstoffquellen stellen.

Ganz wichtig: Verliert Ozzy Lebenskraft, weil er mit einem Gegner zusammengerauscht ist oder gegen spitze Stalaktiten gerannt ist, so kann er auf bunte Zaubertränke hoffen. Sie bleiben oft zurück, wenn Ozzy einen Kraken besiegt hat. Mit diesen Tränken kann man Ozzys Kräfte wieder regenerieren.

Die Testversion lässt sich 60 Minuten lang spielen. Wer sich die Vollversion besorgt, darf sich über 20 Levels freuen, die sich in drei Schwierigkeitsgraden spielen lassen.

Download beim Hersteller: www.realore.com

Carsten Scheibe

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker