HOME

Bürosoftware Office: Microsoft warnt vor gefälschter Software

Kriminelle versuchen, mit der Bürosoftware Office schnelles Geld zu machen: Laut Microsoft befinden sich Zehntausende Fälschungen in Deutschland und Österreich im Umlauf. Was Betroffene tun können.

Word, Excel, Powerpoint - das Office-Dreigespann von Microsoft ist seit Jahren der Platzhirsch der Bürosoftware. Obwohl die günstigste Variante mehr als 100 Euro kostet, gehört sie zu den meistverkauften Softwarepaketen überhaupt. Das bemerkten offenbar auch Kriminelle: Laut Entwickler Microsoft befinden sich derzeit mehrere Zehntausend gefälschte Office-Softwarepakete auf sogenannten Product Key Cards - einer Art Plastikkarte mit einer Seriennummer - im Umlauf. Allein in den letzten Wochen sind mehrere Hundert gefälschte Versionen von "Office Home and Business 2010" beim Windows-Entwickler eingegangen.

Augen auf beim Office-Kauf

Entdeckt wurden die Produktfälschungen von zwei Softwarehändlern aus Österreich und Bayern: Bei einer Stichprobe ihres Lagerbestands entdeckten sie Ungereimtheiten beim Echtheitszertifikat und der Verpackung, außerdem machten sie diverse Rechtschreibfehler stutzig. Eine Überprüfung des Produktidentifikationsservice von Microsoft schaffte Klarheit: Es handelt sich um gefälschte Software-Versionen, die laut Microsoft vermutlich aus Süd- und Osteuropa stammen und in Deutschland und Österreich im Umlauf sind.

Der Konzern stellte nach der Entdeckung einen Strafantrag bei der Staatsanwaltschaft, seitdem laufen die Ermittlungen.

Um Kunden und Händler vor den Betrügern zu schützen, empfiehlt Microsoft deshalb, verdächtige Produkte durch den Produktservice analysieren zu lassen. Die Fälschungen sind anhand folgender Merkmale zu erkennen (siehe Fotostrecke):

  • Defektes Echtheitszertifikat: Im Bereich des Sicherheitsstreifens sind bei einer Originalsoftware kreisförmige Bereiche erkennbar, in welchen das Papier des Echtheitszertifikats verschieden stark ist. Diese Bereiche erscheinen dadurch durchlässiger (dunkler). Bei gefälschten Produkten sind die kreisförmigen Bereiche häufig nicht erkennbar
  • Die innen befindliche Karte, auf der das Product Key-Label aufgebracht ist, weist mehrere Druckfehler auf
  • Auf der Verpackung ist bei einem Original neben dem Office Logo, über dem Produktnamen, ein R im Kreis (®) für die registrierte Marke erkennbar. Bei gefälschten Produkten ist dieses Markenzeichen nicht erkennbar.

Sollten Sie eine Fälschung gekauft haben, wenden Sie sich unverzüglich an den Händler: Der ist angewiesen, die Kopie zurückzunehmen und gegen eine richtige Version auszutauschen.

Alternativ können Sie sich direkt an den Microsoft Produktidentifikationsservice wenden. Alle nötigen Informationen dazu finden Sie hier.

cf
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(