HOME

Neue Festplatte: Hitachi veröffentlicht Datenmonster

Auf der Unterhaltungselektronik-Messe CES in Las Vegas stellt Hitachi eine Festplatte vor, die ein Terabyte Daten speichern kann - ein Rekord. Auch den Preis des 700 Gramm schweren Laufwerks hat das Unternehmen bekannt gegeben.

Die Größe der PC-Festplattenspeicher hat mit einem Terabyte (1000 Gigabyte) eine neue Rekordmarke geknackt. Der japanische Hitachi-Konzern will im ersten Quartal nach eigenen Angaben als Erster ein Laufwerk mit diesem Volumen in in den Handel bringen. Für die USA sei ein Verkaufspreis von 399 Dollar angesetzt worden, teilte das Unternehmen zur Unterhaltungselektronik-Messe CES in Las Vegas mit. Das etwa 700 Gramm schwere Laufwerk enthält fünf Festplatten.

Weitere Hersteller ziehen nach

Auch andere Hersteller stehen mit Ein-Terabyte-Laufwerken in den Startlöchern. Seagate kündigte sein Gerät für die erste Hälfte 2007 an. Es soll mit vier Festplatten arbeiten. Da die Verbraucher immer mehr Bilder, Musik und auch Videos auf ihren Computern speichern, brauchen sie auch immer mehr Platz auf ihren Festplatten.

Themen in diesem Artikel