OUTBREAK Ballern wie in den 80ern


Im Weltraum-Shooter »Outbreak« kämpft der Spieler in 121 Leveln einmal mehr um die Zukunft der Erde. Tausende feindlicher Raumschiffe halten Kurs auf unseren blauen Planeten.

Ballern, bis der Arzt kommt. Im Weltraum-Shooter »Outbreak« kämpft der Spieler in 121 Leveln einmal mehr um die Zukunft der Erde. Tausende feindlicher Raumschiffe halten Kurs auf unseren blauen Planeten. Jetzt liegt es allein am Mut des Spielers, ob diese so ungleiche Schlacht zu gewinnen ist.

Spaß der 80er in neuer Optik

Die meisten PC-Anwender, die heute endlose Zahlenkolonnen in Excel-Tabellen eintippen, haben in ihrer Jugend bereits die Erde vor finsteren Aliens aus dem All gerettet. Die Klassiker in den wuchtigen Konsolen der Spielhöllen hießen »Galaxian«, »Phoenix« oder »Galaga«. So mancher Thirtysomething wünscht sich ab und zu, diese glorreiche Zeit der Ballerorgien noch einmal aufleben zu lassen. Kein Problem: Das Spiel »Outbreak« bietet den Spaß der 80er mit der Optik des neuen Jahrtausends.

Schweiß treibende Überraschungen

Einmal mehr fliegt der Spieler mit seinem Raumschiff von unten in einen Schacht hinein. Die Aliens greifen in »Waves« an und stoßen von oben und von den Seiten in den Schacht hinein. Dauerfeuer ist gefragt, wenn der Spieler eine kleine Überlebenschance wahrnehmen möchte. Schließlich besteht das Spiel aus 121 Waves, in denen sich über 50 Feind-Raumer in verschiedenen Formen, jeweils individueller Taktik und unterschiedlicher Bewaffnung tummeln. Bis zu 100 Raumschiffe sind manchmal auf einmal auf dem Bildschirm zu sehen - da geht der Überblick leicht verloren. Neun Boss-Gegner, die fast den ganzen Bildschirm einnehmen, gehören ebenfalls zu den Schweiß treibenden Überraschungen mit dazu.

Schnell testen

Zum Glück kann der Anwender sein Raumschiff mit der Hilfe von Powerups aufrüsten. Über 15 verschiedene Waffensysteme können dabei nach und nach zum Einsatz kommen. Gut ist auch, dass sich das laufende Spiel speichern lässt. Die Spieler mit dem besten Highscore können ihren Punktestand auch direkt in das Internet übertragen. Vorsicht: Die Testversion ist nicht eingeschränkt, läuft aber nur 10 Tage lang.

Carsten Scheibe

Outbreak 1.7

System: Windows, alle Versionen

Autor: Jaibo

Preis: 18,95 $

Sprache: Englisch

Dateigröße: 6,4 MB


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker