HOME

PC-Software: Totales Mediengewitter

Schalten Sie doch einmal Ihren Fernseher und Ihr Radio aus! Inzwischen werden viele Medieninhalte direkt über das Internet übertragen. Das kostenlose Tool "onlineTV" hilft dabei, Radiosender, Fernsehsendungen, Webcam-Bilder und Kinotrailer per Mausklick aus dem Netz abzurufen.

Ein Radiosender ist meistens nur im Umkreis von 50 oder 100 Kilometern vom Sendemast entfernt zu empfangen. Fernsehsender strahlen ihr Programm schon ein wenig weiträumiger aus, lassen sich in fernen Ländern aber auch nur via teurer Satellitenverbindung auf den Bildschirm holen. Das Internet umgeht alle technischen Schranken zum Nulltarif. Viele Radio- und Fernsehsender, die einen Livestream ins Internet senden, lassen sich von jedem Computer der Welt aus empfangen. Das kostenlose Programm "onlineTV" hilft dabei. Es listet zahlreiche Radiostationen aus Deutschland und aus anderen Ländern. Sind der "RealPlayer" oder der "Windows Media Player" installiert, reicht ein Mausklick aus, um sich in einen interessanten Stream einzuklinken. Schon ist n-tv auf dem Bildschirm zu sehen oder tönt Radio Energy aus den Boxen. Gerade das Radio hören lohnt sich für alle Musikfreunde: Mit der Aufnahmefunktion lassen sich die Songs gleich als MP3-Datei auf der Festplatte speichern.

Mehr als nur Radio und TV

Leider hat "onlineTV" viele Konkurrenten, sodass das Sammeln der TV- und Hörfunksender keine Besonderheit mehr ist. Der Clou ist denn auch, dass sich die Freeware nicht auf diese beiden Medien beschränkt. Viele Filmproduzenten stellen inzwischen hochwertige Trailer zu ihren Filmen ins Netz. "onlineTV" kennt viele von ihnen und erlaubt es seinem Besitzer so, sich schon einmal auf den "Terminator 3" oder auf den neuen "Werner" einzustimmen. Für die musikalische Berieselung auf Büroparties sorgen die vielen hundert Musikvideos, die in der Übersichtsliste streng nach dem Alphabet sortiert sind. Topaktuelle Videoacts von Alicia Keys bis zu Yvonne Catterfeld lassen sich direkt im Programmfenster abspielen. Bei Verwendung einer schnellen DSL-Verbindung sehen nicht nur die Filme gut aus. Auch der über das Internet übertragene Sound lässt im Büro die Wände wackeln.

onlineTV 1.5.0.175

System

Windows ab 95

Autor

concept/design, Sven Schmidts

Preis

Freeware

Sprache

Deutsch

Dateigröße

1,2 MB

Und Webcams auch…

Zusätzlich zu diesen Unterhaltungsmedien weist "onlineTV" auch den Weg zu zahlreichen Webcams aus aller Welt. Zum Glück sind die Cams nach Ländern sortiert, sodass es kein Problem ist, eine virtuelle Reise kreuz und quer durch Deutschland zu beginnen. Ein Blick auf Helgolands Küste, den Flughafen in Hamburg oder in das Studio von Harald Schmidt hinein ist da schnell geworfen. Wer möchte, kann die Standbilder sogar als Bitmaps auf der Festplatte speichern. Eine Sammlung mit Weblinks auf Online-Magazine und -Zeitschriften aller Art rundet das Programm ab.

Wer Gefallen an der Software gefunden hat, investiert 9,95 Euro in eine Pro-Version. Die erhöht den Medienbestand dramatisch und gewährt nun den schnellen Zugriff auf 400 Musikvideos und 530 Zeitungslinks.

Download beim Hersteller: onlinetv.flatserv.de

Carsten Scheibe
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.