HOME

PROGRAMMHINWEIS: Auf die Tube drücken

Programm: K-Racer

System: Windows 3.1/95/98

Autor: Kainai

Preis/Sprache: Freeware/Deutsch

Dateigröße: 997 kb

Für Kinder zwischen 7 und 13 Jahren gibt es viel zu wenig geeignete Computer-Spiele. Die Kidstation im Internet möchte das ändern und lädt deswegen alle Knirpse zum munteren Seifenkistenrennen ein. Im »K-Racer« fahren die Kleinen um die Wette über eine Brücke.

Die Kidstation empfiehlt sich als Portal der Kinder. Heranwachsende Internet-Anwender können im Portal chatten, spielen und lernen. Auf der virtuellen Inselgruppe gibt es ein Camp für die Kleinen zwischen 7 und 10 Jahren und eines für die Älteren zwischen 11 und 13 Jahren. Neben Spielen und Chat-Räumen gibt es auch sinnvolle Einrichtungen, etwa eine Verkehrserziehung.

Kainai hat für die Kidstation ein eigenes Werbespiel programmiert. Die Softwareschmiede, die bereits das Aral-Werbespiel »BikeFlyter« geschrieben hat, richtet sich mit dem neuen K-Racer gezielt an die Kinder. Die steigen in eine waschechte Seifenkiste, um über eine schmale Brücke zu den Kidstation-Inseln zu brettern. Wer nicht schnell genug ist, hat Pech: Ein Sturm zieht auf, der das Meer aufwühlt. Schon bald schlagen die Wellen über die Brücke und bescheren allen zu langsamen »Tucker«-Fahrern nasse Unterhosen.

Wer sich auf das Abenteuer einlässt, entscheidet sich für eine von fünf Spielfiguren und begibt sich dann per Mausklick auf die Piste. Die rollende Seifenkiste wird mit der Maus nach rechts und links bewegt. Mit der linken Maustaste darf kräftig Gas gegeben werden. Während der Rennwagen an Fahrt gewinnt, muss der Spieler anderen Seifenkisten ausweichen. Jeder Zusammenstoß mit der Konkurrenz kostet eines von drei Leben. So genannte »Power-ups« sorgen für mehr Nervenkitzel. Wichtig sind vor allem die Uhren, die Bonuszeit spendieren, und die Fässer, die neues Benzin in den Tank der Seifenkiste füllen. Ist die Zeit aufgebraucht, wird Bilanz gezogen. Mit seinem Punktestand darf sich der Spieler im Highscore verewigen. Im Online-Gewinnspiel der schnellsten Raser gibt es außerdem bis Ende März eine Playstation 2, ein K2-Kickboard und viele andere Preise zu gewinnen.

Carsten Scheibe

Themen in diesem Artikel