HOME

TESTS: Comic Grabber 1.0

Lachen ist bekanntlich gesund, darum fischt der Comic-Grabber täglich neu die besten Comicstrips aus dem Internet und stellt sie auf einer neu generierten Homepage zusammen. So können Sie jeden Morgen über Dilbert, Calvin and Hobbes oder Doonesbury lachen.

Comicstrips

Programm: Comic Grabber 1.0

System: Windows 95

Autor: Nick N

Preis/Sprache: 10 US-Dollar / englisch

Dateigröße: 97 KB

Lachen ist bekanntlich gesund, darum fischt der Comic-Grabber täglich neu die besten Comicstrips aus dem Internet und stellt sie auf einer neu generierten Homepage zusammen. So können Sie jeden Morgen über Dilbert, Calvin and Hobbes oder Doonesbury lachen.

Comicstrips liegen derzeit schwer im Trend. Auch nach dem Ableben von Charles M. Schulz freuen sich Millionen Menschen weiter über die Peanuts. Frustrierte und gemobbte Angestellte brauchen ihre tägliche Dosis Dilbert, um hinter die trügerische Fassade der vermeintlichen Kompetenz mürrischer Vorgesetzten blicken zu können. Und Eltern schätzen den fantasievollen Strip Calvin and Hobbes, um immer wieder neu herausfinden zu können, dass nicht nur die eigenen Sprösslinge manchmal ein klein wenig irre sind. All diese Comicstrips sind in großen Tageszeitungen oder gesammelt als Album im Buchhandel zu finden. Wer allerdings mit den topaktuellen Strips versorgt werden und dabei auch kein Geld ausgeben möchte, der besucht lieber die Web-Seiten der Zeichner und Rechteverwerter. Hier stehen in der Regel jeden Tag neue Strips zum kostenlosen Anschauen und Ablachen zur Verfügung.

Genial die Idee von Nick N, ein kleines Programm zu schreiben, das per Knopfdruck die aktuellen Tagesstrips wichtiger Web-Cartoons bezieht, um sie auf einer HTML-Seite zusammenzufassen. In der Shareware-Version lassen sich dauerhaft die englischsprachigen Strips Dilbert, Calvin and Hobbes, Doonesbury, The Norm und Adam@Home beziehen. In der Vollversion kommen noch einmal über 150 Daily-Strips dazu. Angesichts dieser Leistung sind zehn Dollar für die Vollversion nicht zuviel verlangt. Schade nur, dass die Software die einmal bezogenen Cartoons nicht gleich archiviert oder als Comicheft ausdruckt.

Carsten Scheibe

Themen in diesem Artikel