HOME

"Peace Island": In diesem neuen Computerspiel muss man knifflige Rätsel lösen – als Katze

In dem Computerspiel "Peace Island", das derzeit in der Entwicklungsphase steckt, kann sich der Spieler in die Rolle einer Katze versetzen, um sich auf waghalsige Abenteuer zu begeben. Fans sind schon jetzt aus dem Häuschen.

Wo sind die menschlichen Gefährten? Diese Frage muss der Spieler in "Peace Island" lösen.

Wo sind die menschlichen Gefährten? Diese Frage muss der Spieler in "Peace Island" lösen.

Jeder Katzenbesitzer, bei dem eine Freigängerkatze lebt, hat sich bestimmt schon mal die Frage gestellt: Wo ist meine Katze eigentlich den ganzen Tag unterwegs? Was macht sie, wenn sie stundenlang nicht nach Hause kommt? Besucht sie drei Straßen weiter einen Katzenkumpel, stromert sie einfach nur herum und beobachtet Vögelchen oder hat sie es sich an einem sonnigen Plätzchen gemütlich gemacht?

Dabei ist die Antwort vermutlich ganz einfach: Katzen machen das, worauf sie gerade Lust haben und genau diese Eigenschaft schätzen und lieben Katzenfans so sehr an den Tieren. Da kann schon mal Neid aufkommen, denn seien wir mal ehrlich: Welcher Katzenfreund hatte nicht schon mal den Wunsch, die Welt aus der Perspektive einer Katze zu sehen, um dieselben Abenteuer zu erleben? 

Computerspiel ist noch gar nicht fertig – doch schon jetzt gibt es zahlreiche Fans

Genau dieses Bedürfnis hat der Gamedesigner Eric Blumrich aus dem US-Bundesstaat Maine erkannt – und für sich genutzt. Er entwickelt gerade das Open-World-Game "Peace Island" mit seinem kleinen Entwicklerteam. Darin soll man eine Katze spielen können. Obwohl das Spiel noch nicht fertig ist, gibt es bereits zahlreiche Fans, die bei Twitter kommentieren, dass sie den vorläufigen Veröffentlichungstermin im Jahr 2020 kaum noch erwarten können.

Um die Fans über die Fortschritte auf dem Laufenden zu halten, veröffentlicht Blumrich regelmäßig den Stand seiner Entwicklung auf Twitter. Sicher auch, um die Menschen bei Laune zu halten, die ihn per Crowdfunding bei der Realisierung des Projektes finanziell unterstützen. 

Was erwartet "Peace Island"-Spieler? 

Der Spieler soll die Kontrolle über neun verschiedene Katzen übernehmen können. Jede hat eigene Stärken, Schwächen und eine eigene Persönlichkeit. Zudem hat jede Katze eine eigene Rolle in der Geschichte des Spiels. Die Katzen wachen eines Tages auf der Insel auf und bemerken, dass ihre menschlichen Gefährten verschwunden sind. Doch wohin?

Gemeinsam wollen sie der Frage auf den Grund gehen und begegnen dabei anderen Tieren, vor denen sie sich in Acht nehmen müssen. Auf Gewaltinhalte wird komplett verzichtet. Stattdessen geht es um das Lösen von Rätseln und letztendlich auch der Frage: Sind es die menschlichen Gefährten überhaupt wert, gerettet zu werden oder kommen die Katzen auch ohne sie aus? 

Quellen: Twitter / Kickstarter

ky
Themen in diesem Artikel