HOME

Gamescom: Wann, wo, wie teuer?

Neuer Name, neuer Ort: Erstmals trifft sich die elektronische Spielebranche in diesem Jahr in Köln. Die Gamescom ist die Nachfolge-Veranstaltung der europäischen Leitmesse Games Convention, die bislang in Leipzig stattfand.

Die wichtigsten Informationen für Besucher der Videospiele-Messe Gamescom in Köln:

Dauer der Messe

Für Fachbesucher vom 19. bis 23. August, für das Publikum vom 20. bis 23. August

Öffnungszeiten

Publikumshallen: Donnerstag und Freitag von 10 bis 20 Uhr; Samstag von 9 bis 20 Uhr, Sonntag von 9 bis 18 Uhr.

Fachbesucher-Bereich: Täglich von 9 bis 19 Uhr; Sonntag geschlossen.

Öffnungszeiten

Donnerstag und Freitag: Tageskarte 12,50 Euro, ermäßigt 8 Euro, Kinder bis 12 Jahre 5,50 Euro; Elternkarte für Erwachsene in Begleitung ihrer Kinder unter 18 Jahren 10 Euro; Abendkarte (ab 16 Uhr) 6,50 Euro.

Samstag und Sonntag: Tageskarte 15 Euro, ermäßigt 12,50 Euro, Kinder bis 12 Jahre 5,50 Euro, Elternkarte 10 Euro, Abendkarte (ab 16 Uhr/nicht am Sonntag) 6,50, Dauerkarte 31 Euro.

Fachbesucher: Tageskarte 29,50 Euro, Dauerkarte 59,50 Euro.

Karten-Vorverkauf in Saturn-Elektromärkten und im Internet.

Anreise

Auto: A4 bis Koelnmesse oder A559 bis Deutz Koelnmesse, von dort dem Verkehrsleitsystem folgen - das Messegelände befindet sich in einer Umweltzone.

Nahverkehr: Vom Hauptbahnhof S-Bahn 6 und 11 bis "Messe Deutz/Bahnhof", Straßenbahn-Linien 3 und 4 bis "koelnmesse".

Bus: Sonderfahrten aus zahlreichen deutschen Großstädten.

Zug: Sonderzüge der Bahn.

Weitere Informationen zur Anreise im Internet unter www.gamescom.com

Unterkunft

Die Koelnmesse Service GmbH hilft bei der Buchung von Hotels und Privatzimmern (Tel.: 0221/821-3998; Mail: hotel- services@koelnmesse.de). Das gamescomCamp im Kölner Jugendpark liegt in der Nähe des Messegeländes und bietet Platz für das eigene Zelt und auch Feldbetten in Gemeinschaftszelten. Vorherige Reservierung erforderlich

DPA / DPA
Themen in diesem Artikel