HOME

Chewbaccas Erinnerungsfotos: Hinter den Kulissen von "Star Wars"

Yodas Väter, unechte Laserschwerter und George Lucas auf dem Schoß von Darth Vader: Peter Mayhew, der in "Star Wars" den pelzigen Chewbacca spielte, zeigt auf Twitter Fotos vom Filmdreh in den 70ern.

Laut brüllen, herumballern und Leute verhauen: Obwohl er nicht viel anderes macht, ist Chewbacca eine der beliebtesten Figuren aus dem "Star-Wars"-Universum. Peter Mayhew, der Schauspieler hinter dem pelzigen Außerirdischen vom Volk der Wookiees, hat nun sein Foto-Archiv vom Filmdreh in den 70er Jahren geöffnet. Seine Schnappschüsse zeigen nicht nur, wie man vor 36 Jahren Spezialeffekte machte, sondern auch einen handzahmen Darth Vader und Luke Skywalker im Hawaiihemd. Aber sehen Sie selbst:

Wie soll ich nur brüllen? Mayhew bereitet sich ohne Maske auf seine nächste Szene vor.

Die Frisur sitzt: Mit seinen 2,18 Metern war der Brite die perfekte Besetzung für die Rolle als hochgewachsener Wookiee.

Hinter den Banthas, den zotteligen Reittieren vom Planeten Tatooine, steckten hingegen Elefanten.

Jodas Väter: Stuart Freeborn entwarf den kleinen grünen Lehrmeister von Luke Skywalker, die Puppenspieler Frank Oz und Jim Henson erweckten ihn zum Leben (von links).

"Training bevor sie die echten Lichtschwerter holen. Die Dinger waren gefährlich!", schreibt Mayhew. In Wahrheit wurden die Laserklingen später auf die Aluminiumattrappen animiert.

So haben die das also gemacht: Die Texttafeln zu Beginn der Filme wurden schlicht von einem Bildschirm abgefilmt.

Die Crew feiert den Geburtstag von Sir Alec Guiness alias Obi Wan Kenobi. Cheers!

Anthony Daniels, der in der goldenen Hülle des Roboters C3PO steckte, entspannt hingegen lieber im Schatten.

Darth Vader scheint in den Drehpausen ein feiner Kerl gewesen zu sein. Hier hat er Regisseur George Lucas auf dem Schoß.

Sohn und Erzfeind Luke Skywalker, gespielt von Mark Hamill, trug zwischen zwei Einstellungen hingegen gern Hawaiihemd. Ob Carrie Fischer alias Prinzessin Leia ihn wohl vor der Kamera warnt?

Mehr erhellende Blicke hinter die Kulissen von "Star Wars" finden Sie auf Mayhews Twitter-Profil: @TheWookieeRoars - der Wookiee brüllt.

Timo Brücken
Themen in diesem Artikel
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.