Neuer Trend im Netz Verzerrte Klebeband-Fratzen à la Jim Carrey


"Sellotape Selfie" heißt der neue Internet-Hype, bei dem sich alle Klebeband ums Gesicht wickeln. Sogar Jim Carrey, der die Initiatorin des Trends mit einem seiner Filme dazu inspirierte.

Der Internet-Hype der Stunde heißt "Sellotape Selfie" - und ist recht simpel: Klebeband um den Kopf wickeln, Foto machen, fertig. Herrlich bekloppt - und wahnsinnig erfolgreich. Die dazugehörige Facebook-Seite "Sellotape Selfie" zählt mittlerweile über 150.000 Fans, Tendenz steigend. Auch auf Instagram und Twitter, letzteres mit dem Hashtag Sellotapeselfie, finden sich immer mehr dieser abgedrehten Fotos.

Ins Leben gerufen hat die Facebook-Seite übrigens die Studentin Lizzie Durley, die wiederum von Jim Carrey inspiriert wurde. Der wickelte sich nämlich schon 2008 im Film "Der Ja-Sager" Klebeband um den Kopf.

Via Twitter meldete sich Carrey nun sogar mit einem Foto direkt bei Durley:

Andere Leute wickelten sich ebenso eindrucksvoll ein:

"Währenddessen auf der Krim":

Und als wären die klassischen "Sellotape Selfies" nicht schon schräg genug, geht man im Netz jetzt noch einen Schritt weiter und pappt sich diverse Sachen gleich mit ins Gesicht - Essen zum Beispiel:

Die Version für alle Heimwerker:

Katzen gehen immer - auch bei den "Sellotape Selfies":

In diesem Sinne: Klebeband um den Kopf und ab dafür!

and

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker