HOME

Word, Excel, Outlook, PowerPoint: So testen Sie kostenlos das neue Office 2016

Microsoft hat in der vergangenen Woche nicht nur weitere Details zu Windows 10, sondern auch zu Office 2016 enthüllt. Nun kann jeder die neue Büro-Software testen - völlig kostenlos.

Office 2016 kann ab sofort von jedermann getestet werden

Office 2016 kann ab sofort von jedermann getestet werden

Auf der Entwicklerkonferenz BUILD in der vergangenen Woche war Windows 10 der große Star. Microsoft zeigte viele neue Funktionen, etwa den neuen Browser Microsoft Edge und den überarbeiteten App Store. Neben dem kommenden Betriebssystem standen aber auch die Cyber-Brille HoloLens, Microsofts Cloud-Plattform Azure und Office 2016 im Mittelpunkt der Keynote. Die Büro-Software hat nicht nur ein leicht angepasstes Design spendiert bekommen, sondern auch jede Menge Änderungen unter der Haube.

Mehrere Nutzer können parallel arbeiten

So können in Office 2016 nun beispielsweise mehrere Nutzer parallel an einem Word-Dokument arbeiten, alle Änderungen werden in Echtzeit angezeigt. Statt Einzelarbeit steht nun Teamwork im Mittelpunkt, verkündet Microsoft im offiziellen Office-Blog. Eine weitere Neuerung: Alle Dokumente werden standardmäßig in der OneDrive-Cloud abgelegt, sodass man auch mobil auf seine Daten zugreifen kann.

Der Umgang mit E-Mail-Anhängen wird in Outlook verändert: Statt Dateien direkt an die Mail zu hängen, landen Dateien künftig bei OneDrive. Optisch hat sich im Vergleich zur Vorgängerversion auf dem Desktop nur wenig verändert, so feiert der optionale dunkelgraue Hintergrund sein Comeback - den gab es bereits in Office 2010, anschließend wurde er in Office 2013 gestrichen.

So installieren Sie Office 2016

Office 2016 befindet sich schon länger in der Testphase, bislang konnten aber nur Entwickler die Software ausprobieren. Nun hat Microsoft die Vorabversion für jedermann freigeschaltet, sie kann ab sofort heruntergeladen werden. Die Testversion funktioniert auch ohne aktives Office365-Abonnement. Für die Installation benötigen Sie einen Lizenz-Code. Dieser lautet:

NKGG6-WBPCC-HXWMY-6DQGJ-CPQVG

Hier gibt es die 32-Bit-Version zum Download.
Hier gibt es die 64-Bit-Version zum Download.

Nach der Testphase muss man allerdings ein Office365-Abonnement abschließen oder das Programm mit einem Lizenz-Code registrieren.

Christoph Fröhlich
Themen in diesem Artikel
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(