HOME

Serverprobleme bei Denic: Massive Störungen im deutschen Internet

Im deutschen Internet ist es massiv zu Störungen gekommen. Viele Angebote mit der Domain ".de" waren heute vorübergehend nicht erreichbar. Grund für die Störungen waren Serverabstürze beim deutschen Internetverwalter Denic.

Vermutlich wegen eines technischen Problems bei der zentralen Registrierungsstelle Denic waren eine große Zahl an Internetadressen nicht erreichbar. Es handelte sich dabei um Websites mit der Adress-Endung ".de", die vom Deutschen Network Information Center (Denic) verwaltet werden.

Die genaue Ursache des Ausfalls ist bisher unklar. Eine Sprecherin von Denic teilte mit, dass das Problem gegen 13.30 Uhr auftrat und erst rund anderthalb Stunden später behoben werden konnte. Denic suche derzeit nach der Ursache des Fehlers.

Wird eine URL wie www.stern.de in die Zeile eines Browsers eingegeben, wird diese Anfrage zunächst an einen der so genannten DNS-Root-Server übergeben, das Rückgrat des Adresssystems des Internet bilden. Der Root-Server überprüft im ersten Schritt, wo die jeweilige Domain-Endung verwaltet wird und übergibt die Anfrage weiter. Das Kürzel .de wird von der deutschen Registrierungsstelle Denic verwaltet. Dort scheint es heute zu Problemen gekommen sein. Die URLs konnten nicht in IP-Adressen umgewandelt werden, die für den Datenverkehr im Netz unverzichtbar sind.

Wie heise.de berichtet, hingen die Probleme mit den DNS-Servern möglicherweise mit dem Umzug der Registrierungsdienste des Denic von Amsterdam nach Frankfurt zusammen. Die Umschaltung begann um 10 Uhr und sollte laut Denic 3 bis 6 Stunden dauern. Der Ausfall der .de-Adressen war allerdings nicht eingeplant.

san
Themen in diesem Artikel