VG-Wort Pixel

Überarbeitetes Design So sieht das neue Facebook aus


Umbau bei Facebook: Innerhalb der nächsten Wochen werden alle Nutzer in Deutschland das neue Design des sozialen Netzwerks zu sehen bekommen. stern.de stellt die Änderungen jetzt schon vor.

Facebook räumt auf: Nach einer mehr als einjährigen Testphase verpasst sich das soziale Netzwerk einen neuen Anstrich. Erste Nutzer bekommen das neue Design bereits zu sehen. Das frische Layout für den Newsfeed rückt die Desktop- und die Mobilversion für Smartphones und Tablets näher aneinander, wodurch die Nutzung über verschiedene Plattformen hinweg erleichtert wird. Verändert wurden unter anderem

• die Größe der Bilder
• die Schriftart
• die Symbole
• die Hintergrundfarbe (grau statt weiß)

Zum Vergleich: Das neue Facebook-Design

Das alte Facebook-Design

Außerdem gibt es eine überarbeitete Navigationsleiste am oberen Bildschirmrand. Der Facebook-Schriftzug wurde durch das Logo ersetzt, die Benachrichtigungs-Symbole für Freundschaftsanfragen, Nachrichten und Mitteilungen wurden nach rechts verschoben. Der Suchschlitz ist etwas größer als vorher.

Ganz ausgeklügelt ist das neue Design offenbar noch nicht: Die Schriftarten bei News-Beiträgen wirken zusammengewürfelt, der von Facebook gepriesene einheitliche Look ist bei solchen Postings nicht erkennbar.

Auch die Facebook-Seiten (Profile, Fanseiten) werden umgestaltet. So gibt es eine veränderte Aufteilung der Timeline (siehe erstes Bild): In der rechten Spalte von Seiten werden künftig alle Postings angezeigt. So will Facebook ein einheitliches Bild für Seiten und den Newsfeed schaffen. In der linken Spalte der Seitenchronik werden Informationen über das Unternehmen angezeigt, etwa die Öffnungszeiten, die Telefonnummer oder die Webadresse sowie Fotos und Videos. Außerdem wurden der Header und die darauf befindlichen Buttons minimal verändert.

cf

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker