VG-Wort Pixel

Beim Kauf eines neuen iPhones Apple nimmt bald Android-Handys in Zahlung


Apple will Neukunden den Wechsel zum neuen iPhone 6 schmackhaft machen: Demnächst kann man sein Android-Smartphone beim Kauf eines iPhones in Zahlung geben.

Altes Android-Smartphone abgeben und dafür das neue iPhone günstiger mitnehmen: Apple plant dem US-Portal "9to5Mac" zufolge die Ausweitung seines Austauschprogramms. Bislang war es nur möglich, alte Apple-Geräte und PCs einzutauschen.

Nun soll das "Wiederverwendungs- und Recyclingprogramm" auch auf Android- und Blackberry-Geräte ausgeweitet werden. Wer sein altes Smartphone in einem Apple Store eintauscht, bekommt dafür einen Gutschein, den man zum Kauf eines neuen iPhones verwenden kann.

Das Programm soll in den nächsten Wochen starten. Unklar ist bislang aber noch, ob die Neuregelung nur für die USA oder auch für Europa gilt. Derzeit werden dem Bericht zufolge bereits erste Apple-Mitarbeiter geschult, um den Wert von gebrauchten Android-Smartphones - etwa von Sony, Samsung, LG oder Motorola - richtig einschätzen zu können. Außerdem sollen die Apple-Angestellten den Kunden dabei helfen, das Adressbuch vom Android-Gerät auf das neue iPhone zu übertragen.

Apple geht weiter auf Rekordjagd

Mit dem neuen Eintauschprogramm attackiert Apple seine Konkurrenten scharf. Wie hoch die Auszahlungen für Android-Geräte ausfallen werden, ist allerdings noch nicht bekannt.

Israel Ganot, Chef eines Unternehmens, das Eintauschprogramme für Mobilgeräte anbietet, sagte gegenüber dem Nachrichtendienst "Bloomberg": "Apple kann es sich leisten, mehr als den üblichen Markwert auszuzahlen. Dahinter steckt die Idee, dass Kunden das iOS-System kennenlernen und langfristig ein Teil davon bleiben."

Auch bei Apple-Nutzern erfreut sich das Programm aufgrund der Bequemlichkeit großer Beliebtheit. Allein im vergangenen Quartal wurden 74,5 Milionen iPhones verkauft, 46 Prozent mehr als in den drei Monaten zuvor.

Vor allem mit dem iPhone 6 und dem noch größeren iPhone 6 Plus punktet Apple: Der Großteil der iPhone-Neukäufer seien frühere Android-Besitzer, sagte Tim Cook bei der Vorstellung der Rekordzahlen im Januar.

Christoph Fröhlich

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker