HOME
Das iPhone XS Max (links) neben dem etwas kleineren iPhone XS. Auffälligste optische Neuerung ist die goldene Farbe.

Neues Apple-Smartphone

iPhone XS Max im Test: Was ein Brett!

Mit dem iPhone XS Max bringt Apple sein bislang größtes und teuerstes Smartphone auf den Markt. Mit an Bord sind bessere Kameras und ein schnellerer Chip. Doch lohnt sich ein Kauf? Unser Autor Christoph Fröhlich hat das XXL-Phone und dessen kleinen Bruder bereits ausführlich getestet. Eine alte Schwachstelle wurde nicht behoben.

Von Christoph Fröhlich

Apple

iPhone XS und XR: Für wen lohnen sich die neuen iPhones?

Von Malte Mansholt
Das Galaxy Note 9 liegt mit dem S-Pen auf einem Buch

Neues Spitzensmartphone

Samsung Galaxy Note 9 im Test: Das Ende der Fahnenstange

Von Malte Mansholt
Google

Synonym für Internet-Suche

Google wird 20: Rege genutzt, heftig umstritten

Smartphone

Wissenschaftliche Studie

Android-Smartphone übermittelte Standort 340 Mal am Tag

Ein iPhone liegt neben einem Bildschirm mit dem Whatsapp-Logo

Lange erwartete Funktion

Whatsapp bekommt eines der wichtigsten kommenden iPhone-Features schon jetzt

iPhone Speicher Tricks

Sparmaßnahme

Mit diesen einfachen Tricks ist der iPhone-Speicher nicht ständig voll

Von Malte Mansholt
Bereit für einen neuen Job?

Xing und Co.

Den neuen Job einfach per App finden

Zwei hübsche Frauen lesen Nachrichten auf dem Smartphone

Premium oder günstig?

Warum es mittlerweile egal ist, welches Smartphone man kauft

Von Malte Mansholt
EU-Wettbewerbskommissarin Vestager

EU geht mit Rekordstrafe gegen "illegale Praktiken" von Google bei Android vor

Verena Pausder vom Berliner Startup "Fox and Sheep" gewann 2016 den scoop Award.

Verena Pausder

Start-up-Gründerin über Spiele-Apps: "Kleine Kinder sollten nicht angefixt werden"

Netflix-Logo auf Smartphone

Streaming-Dienst

Netflix bietet jetzt smarte Downloads an

Frau mit Smartphone

Sparkassen gehen beim Bezahlen per Handy in die Offensive

Felix Schlegel reist zum ersten Mal zu Apples Entwicklerkonferenz WWDC.
Interview

Entwicklerkonferenz WWDC

Dieser 16-jährige Bochumer wurde von Apple eingeladen - das würde er als Chef ändern

Von Christoph Fröhlich
Amazon Echo Alexa Google Home Spionage

Sprachlautsprecher

Spion im Haus: So lauschen Alexa, Google und Co. heimlich mit

Von Malte Mansholt
Android P KI Google IO

Messe I/O

Wie ausgerechnet Google uns unsere Smartphone-Sucht austreiben will

Von Malte Mansholt
So viel Spaß dürften beim Frühjahrsputz nur wenige Menschen haben

Digitaler Frühjahrsputz

Diese Apps helfen beim Aufräumen

Das neue Mobile-Game "Jurassic World Alive" soll im Sommer erscheinen

Jurassic World Alive

Dinos im "Pokémon Go"-Stil jagen

Aneinander vorbei gechattet

Was soll das denn heißen? Samsung löst endlich sein gigantisches Emoji-Problem

Von Malte Mansholt
Beim Dating spielt auch das Smartphone eine wichtige Rolle - und zwar nicht nur zum Anbahnen der Dates

Single-Studie

iPhone oder Samsung? Warum Ihr Smartphone beim Dating wichtiger ist, als Sie glauben

Apps Smartphone lauschen iPhone Android

Auf iPhone und Android

Lauschangriff auf dem Smartphone: Knapp 1000 Apps und Spiele hören ständig zu

Von Malte Mansholt
Google sammelt viele Daten über uns

Privatsphäre? Fehlanzeige!

Diese sechs Links verraten, was Google über Sie weiß

Von Christoph Fröhlich
Lieblings-Nachrichten wiederfinden  Schwelgt man in Erinnerungen, will man sich manchmal auch noch die passenden Chat-Nachrichten oder versendeten Bilder ansehen. Bei Whatsapp kann man sie deswegen als Favoriten speichern. Dazu hält man einfach eine Nachricht oder ein Bild mit dem Finger gedrückt, bis sich das Kontext-Menü öffnet. Dann tippt man auf den Stern, um die Nachricht zu speichern. Alle markierten Nachrichten findet man in den Whatsapp-Einstellungen unter "Mit Stern markiert".

Von wegen 7 Minuten

Mit diesem Trick löschen Sie Whatsapp-Nachrichten noch nach Tagen - garantiert

Von Malte Mansholt
Eine Frau knipst mit der Kamera ihres Smartphones ein Selfie

Dauertracking und heimliche Fotos

Spionierende Apps: Das unheimliche Eigenleben Ihres Smartphones

Von Malte Mansholt
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.