VG-Wort Pixel

Neue Regelung Google Fotos schafft Gratis-Speicher ab – das müssen Sie wissen

Neue Regelung: Google Fotos schafft Gratis-Speicher ab – das müssen Sie wissen
© Bildagentur-online/Joko/ / Picture Alliance
Google Fotos ist einer der beliebtesten Online-Speicher. Zum 1. Juni gibt es nun eine einschneidende Änderung: Der kostenlose Speicherplatz wird abgeschafft. Was Nutzerinnen und Nutzer nun wissen müssen.

Google Fotos ist einer der populärsten Foto-Dienste der Welt. Kein Wunder, der Cloud-Speicher ist auf den meisten Android-Smartphones vorinstalliert. Jede Woche werden etwa 28 Milliarden neue Bilder und Videos auf Google Fotos hochgeladen, erklärte das Unternehmen vor einigen Monaten. Die große Beliebtheit verdankte der Service vor allem der Tatsache, dass der Online-Speicher für die meisten Nutzer komplett kostenlos war. Das hat nun ein Ende: Seit 1. Juni ist Schluss mit unbegrenzten Uploads bei Google Fotos.

Google Fotos: Was ist jetzt anders?

Bislang konnten Nutzerinnen und Nutzer unbegrenzt viele Bilder und Videos in "hoher Qualität" bei Google Fotos hochladen. Dabei wurden die Bilder - sofern sie in einer höheren Auflösung vorlagen - auf 16 Megapixel reduziert. Videos wurden auf 1080p (Full-HD) komprimiert. Weiterhin sorgten diverse Algorithmen dafür, dass die Bilddateien kleiner sind, ohne dass die Reduzierung für das menschliche Auge sichtbar war.

Ab 1. Juni werden nun sämtliche hochgeladene Bilder - egal welcher Auflösung - auf den zur Verfügung stehenden Speicherplatz angerechnet. 15 Gigabyte stehen jedem Google-Konto kostenlos zur Verfügung. Wer mehr Speicher benötigt, muss zahlen. 100 Gigabyte kosten etwa zwei Euro pro Monat. Für zehn Euro monatlich erhält man zwei Terabyte Online-Speicher. Jeder Speicher kann auf Wunsch mit mehreren Familienmitgliedern geteilt werden.

Wichtig: Dateien, die bereits vor der Umstellung hochgeladen wurden, werden nicht auf das Speicherplatz-Limit angerechnet. Die neue Regelung gilt nur für Dateien, die ab 1. Juni auf Google Fotos hochgeladen werden.

Ausnahme für Pixel-Smartphones

Die einzige Ausnahme sind Besitzerinnen und Besitzer von Googles Pixel-Smartphones. Hier warb der US-Konzern beim Verkauf seinerzeit mit kostenlosem Speicherplatz für Google Fotos. Sämtliche Modelle erhalten zeitlich unbegrenzt kostenlose Uploads in "hoher" Qualität. Wer noch ein Pixel der ersten Generation besitzt, erhält sogar lebenslang Uploads in der bestmöglichen Originalqualität.

cf

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker