VG-Wort Pixel

Ab Montag Die Apple Watch für 155 Euro bei Aldi: Aber lohnt sich das?

Apple Watch Series 3 LTE
Die Apple Watch Series 3 steht bald auch bei Aldi im Regal
© Christoph Fröhlich/stern.de
Die Apple Watch war Apples erster Versuch, im Luxussegment zu punkten. Jetzt gibt es ab Montag ein Modell beim Discounter. Dabei sollte man aber genau abwägen. 

Es war ein denkwürdiger Moment: "Sie startet bei 12.000 Dollar" - so kündigte Apple-Chef Tim Cook 2014 bei der Enthüllung der ersten Apple Watch das "Edition" getaufte Modell in Echtgold an. Obwohl das bis zu 18.000 Euro teure Modell längst gestrichen wurde, ist die Apple Watch weiter das einzige Produkt des Konzerns, das Luxusvarianten mit gleicher Funktion aber höheren Preis anbietet. Da wundert es um so mehr, dass nun eine Apple Watch beim Discounter angeboten wird. 

Ab Montag, dem 13. Dezember hat Aldi Nord erstmals eine von Apples smarten Uhren im Angebot, das geht aus dem aktuellen Katalog hervor. Von Luxus kann beim Discounter-Angebot keine Rede sein: Aldi-typisch ist die nur in Spacegrau erhältliche Uhr zum Preis von 155 Euro eher im Schnäppchen-Bereich angesiedelt. Aber ist das Angebot wirklich attraktiv?

Apple Watch 3 bei Aldi: Lohnt sich der Deal?

Dazu muss man es sich im Detail betrachten: Zum Aldipreis gibt es natürlich nicht die neue Apple Watch Series 7 (hier bei uns im Test). Stattdessen legt der Discounter sich die älteste von Apple noch angebotene Watch ins Regal: die Apple Watch Series 3. Die wurde bereits 2017 zum ersten Mal vorgestellt. Trotzdem ist sie bei Apple immer noch im Angebot: Der Hersteller verkauft sie in den letzten Jahre als günstiges Einsteigermodell. Bei Apple selbst kostet die Uhr allerdings mit mindestens 220 Euro knapp die Hälfte mehr als im Aldi-Deal.

Bedeutet das, dass die Kunden ein Schnäppchen machen? Nicht unbedingt. Zwar unterbietet Aldi den Apple-Preis und auch unter dem am Markt üblichen Preis um 200 bis 220 Euro. Allerdings handelt es sich auch anders als bei diesen Angeboten nicht um Neuware: Die Aldi-Watches sind "generalüberholt", also wiederaufbereitet. Die Uhren waren also schon mal bei anderen Käufern und wurden zurückgeschickt. Dabei wird zwar geprüft, ob die Uhren technisch und optisch einwandfrei sind, und Mängel werden behoben.

Ob es sich um reine Rückläufer oder reparierte Defekte handelt, ist für den Kunden aber nicht nachvollziehbar. Da die Watch seit vier Jahren im Handel ist und durchgehend angeboten und produziert wurde, kann sie jederzeit in diesem Zeitraum hergestellt worden sein. Und theoretisch vier Jahre oder vier Minuten am Handgelenk des Vorbesitzers gewesen sein. 

Relevant ist das vor allem in Bezug auf den Akku: Wurde die Apple Watch schon länger getragen und der Akku nicht getauscht, dürfte er dem Käufer wenig Freude bringen. Immerhin gibt Aldi zwei Jahre Garantie. Die muss der Kunde allerdings beim Discounter einfordern und nicht bei Apple selbst. Eventuell kann es also attraktiver sein, doch die 70 Euro draufzuzahlen und die Uhr bei Apple selbst zu kaufen. Im Vergleich zu anderen Refurbished-Händlern ist der Aldi-Deal übrigens in Ordnung, er entspricht dem Marktpreis.

Apple Watch 3: Alt, aber mit neuem System

Auch technisch spricht mittlerweile vieles gegen die Apple Watch Series 3. Und das nicht nur, weil viele neu hinzugekommene Sensoren wie EKG, Sturzerkennung oder Blutsättigung fehlen. Mit 38 mm ist sie das bei Aldi angebotene Modell die kleinste noch im Handel erhältliche Apple Watch, das kleinste Modell der Series 7 hat eine Gehäusegröße von 41 mm. Weil die Displayränder geschrumpft sind, ist das Display aber über 50 Prozent größer. Auch bei Prozessor und Speicher ist die Series 3 nicht mehr up-to-date. Dass sie manchmal etwas langsamer reagiert, ist zwar verkraftbar. Der geringe Speicher sorgt aber teilweise für echte Probleme: So lassen sich teilweise nicht mal mehr Software-Updates ordentlich installieren, ohne vorher die Uhr zurücksetzen zu müssen. Gut ist, dass auch das jüngste Update auf WatchOS 8 immer noch angeboten wird; die Apple Watch Series 3 ist Apples am längsten unterstützte Uhr. Wie lange aber noch neue Systeme kommen, weiß nur Apple.

Wer sich eine Einsteiger-Uhr zum kleinen Geld sucht, dürfte mit dem Aldi-Deal zwar erstmal nichts falsch machen. Will man eine moderne Uhr, ist der Kauf einer Apple Watch SE oder einer ein gutes Angebot einer Apple Watch Series 6 aber in der Regel das attraktivere Angebot. Allerdings zahlt man dann auch mindestens das Doppelte.

Mehr zum Thema

Newsticker