VG-Wort Pixel

iPhone 5 Apple-Handy wird am 12. September vorgestellt


Es ist offiziell: Apple wird das iPhone 5 am 12. September vorstellen. Gerüchten zufolge soll das Smartphone bereits wenige Tage später im Laden stehen. Was die Fans erwarten können.

Es ist fast da", heißt es in der Apple-Einladung an Journalisten, darunter prangt eine riesige Zwölf, deren Schatten eine Fünf formt. Die Botschaft ist unmissverständlich: Das iPhone 5 wird am 12. September vorgestellt werden. Nur neun Tage später, am 21. September, soll das Apple-Smartphone dann in den Läden stehen, behaupten Branchenkenner. Dass das neue Handy demnächst auf den Markt kommen wird, zeichnete sich bereits ab: Viele Mobilfunkanbieter schalteten in den vergangenen Wochen Werbeanzeigen, auf denen dem iPhone sehr ähnliche, aber namenlose Smartphones vorbestellt werden konnten.

Größeres Display und kleinerer Dock-Anschluss

Sehr wahrscheinlich wird das neue iPhone ein größeres Display haben: Statt wie bisher 3,5 Zoll soll die sechste iPhone-Generation knapp vier Zoll (10,16 Zentimeter) in der Diagonale messen. Laut der IT-Seite "The Verge" soll die Auflösung 1136 mal 640 Bildpunkte betragen, die Breite des Displays bleibt unverändert bei fünf Zentimetern. Nur in der Länge soll es um 1,35 Zentimeter auf insgesamt 8,85 wachsen. Die Form der Vorgängergeräte soll demnach erhalten bleiben.

Allerdings wird der Kopfhöreranschluss laut der Apple-Webseite "iLounge" vom oberen linken Rand an die Geräteunterseite wandern. Daneben soll ein kleinerer Dock-Connector verbaut werden, der nur noch über 19 statt 30 Pins verfügt. Zwar bietet der den Apple-Ingenieuren mehr Platz im Inneren des Geräts, für die Nutzer hätte der kleinere Anschluss aber einen bitteren Beigeschmack: Zubehör wie Dockingstationen oder Schutzhüllen mit integriertem Zusatzakku wären nicht mehr kompatibel und könnten nur noch über einen Adapter angeschlossen werden.

iPhone 5 und iOS 6 gleichzeitig?

Laut dem Wirtschaftsblatt "Financial Times" wird Apple zum Verkaufsstart als erstes Unternehmen überhaupt auf die kleine Nano-SIM-Karte setzen. Die Deutsche Telekom ist für den Start bereits gerüstet, wie die Seite "iphone-ticker" schreibt: Demnach werden seit Anfang der Wochen Nano-SIM-Karten an die Vertriebspartner verteilt. Allerdings wird im Begleitschreiben das iPhone 5 nicht erwähnt, die Rede ist lediglich von "Smartphones der neuesten Generation, die in der nächsten Zeit auf den Markt kommen".

Pünktlich zum Verkaufsstart des iPhone 5 wird Apple vermutlich auch das neue mobile Betriebssystem iOS 6 veröffentlichen. Neben der lang erwarteten Facebook-Integration bietet die aktualisierte Software einen eigenen Kartendienst und neue Befehle für den Sprachassistenten Siri.

cf

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker