HOME

Wutanfall im Apple Store: 30-Jähriger zerstört reihenweise iPhones mit schwerer Eisenkugel

Er war mit dem Kundendienst von Apple unzufrieden, deshalb rächte sich ein 30-jähriger Franzose in einem Apple Store auf ungewöhnliche Weise: Mit einer eisernen Boule-Kugel zerstörte er reihenweise iPhones und Computer.

Der Franzose zerstörte reihenweise iPhones in einem Apple Store

Der Franzose zerstörte reihenweise iPhones in einem Apple Store

Ein 30-jähriger Mann soll mit einer Boule-Kugel in einem französischen Apple-Store etwa 100 Geräte beschädigt haben. Er kommt an diesem Dienstag vor Gericht. Der Schaden belaufe sich auf 50.000 Euro, sagte die Staatsanwältin der ostfranzösischen Stadt Dijon, Marie-Christine Tarrare, laut der Regionalzeitung "Bien Public". Ein Video des Zwischenfalls gibt es auf Youtube, es hat bereits mehr als eine Million Abrufe.

Der aus Dijon stammende Mann soll wütend gewesen sein, eine gewünschte Rückerstattung nicht erhalten zu haben. Er war am Donnerstag in einem großen Einkaufszentrum der Stadt auf ausgestellte Geräte der Marke mit der Apfel losgegangen. Eine Mitarbeiterin eines benachbarten Geschäfts sagte dem Blatt, sie habe laute Schläge gehört und an ein Attentat gedacht. In Frankreich gilt nach einer beispiellosen Terrorserie der Ausnahmezustand.

Wenn Apple das wüsste: So einfach basteln Sie sich ein iPhone 7


Themen in diesem Artikel
Kann ich mich auf Geschwindigkeitsanzeige FritzBox verlassen?
Hallo zusammen, erstmal herzlichen Dank für die Leute, die sich Zeit nehmen Fragen zu beantworten oder ihre Erfahrungen mit anderen teilen. Das ist oft hlifreich, wenn man sich nicht so auskennt. Ich hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann. Die Telekom hat hier nach langer und ersehnter Zeit schnelle Leitungen verlegt. Mitarbeiter waren auch zu Besuch da und auch nett:-) Sie wollten ja auch, dass ich von 1und1 wieder zurück wechsel. Das ist für mich in Ordnung und gehört zum Wettbewerb. Da jedoch die Mitarbeiter mir sagten, dass die Telekom für paar Jahre das Vorrecht hätte, könnte ich schnelles Internet nur über Telekom beziehen. Sprich entweder Telekom und schnelles Internet oder langsames Internet. Da habe ich im Internet recherchiert und rausgefunden, dass das so nicht mehr stimmt. Das war der Grund, warum ich dann bei 1und1 DSL100 abgeschlossen habe, da man mir am Telefon gesagt, dass es ohne Probleme möglich wäre. Nun ist es jedoch so, dass wir gar nicht so merken, dass unser Internet schneller ist. Gerade in der oberen Etage kann man nicht ohne Router surfen oder Sky über Internet Fernsehen. Nun meine Frage: Bei der Fritzbox wird es jedoch angezeigt. Kann ich mich drauf verlassen? Oder wie macht ihr eure Messungen? Ich weiss, dass es Software gibt, aber der feste Rechner ist bereits alt und hat einen alten Internet Explorer drauf. Wenn ich mit einem Laptop im Wlan mich reinhänge, wird sicher die Geschwindigkeit sowieso niedriger und nicht verwertbar sein, oder? Vielen Dank für die Antworten.