VG-Wort Pixel

Beziehung "Green Flags": Therapeut verrät fünf Zeichen, an denen ihr einen guten Partner erkennt

Beziehung
Nach einem Streit nicht nachtragend sein und auch mal nichts tun können – das spricht für eine gute Beziehung
© PeopleImages / Getty Images
Ist es der oder die Richtige? Die Frage stellen sich viele, egal ob in einer Beziehung oder beim Daten. Ein Therapeut verrät, was dafür spricht.

Oft spielen in Beziehungsratgebern sogenannte red flags eine große Rolle, also Eigenschaften oder Verhaltensweisen des (potenziellen) Partners, bei denen man schnellstens die Flucht ergreifen sollte. Das ist wichtig, weil man diese Seiten einer Person manchmal übersieht, wenn man selbst von deren Äußerem oder seinen eigenen Gefühlen geblendet ist, oder man sich über die längerfristigen Auswirkungen nicht bewusst ist.

Doch genauso wichtig – oder noch wichtiger – ist es, auf green flags Acht zu geben – davon ist der US-amerikanische Therapeut Jeff Guenther aus Portland überzeugt. Er ermutigt dazu, bewusst nach Eigenschaften Ausschau zu halten, die dafür sprechen, dass es sich tatsächlich um den Richtigen oder die Richtige handeln könnte. Schließlich geht es beim Dating ja darum, letztlich auch eine Entscheidung für jemanden zu treffen – und nicht nur darum, alle Kandidat:innen wegen ihrer vermeintlichen Schwächen in den Wind zu schießen.

Auf diese Merkmale einer Beziehung sollte man achten

Guenther hat deshalb in einem Video auf seinem TikTok-Kanal fünf sogenannte "Green Flags" aufgezählt. Eigenschaften also, die in einer Beziehung ein sehr gutes Zeichen sind und Anlass zu der Hoffnung geben, dass sich daraus etwas Langfristiges entwickeln könnte und es sich lohnt, zu investieren.

Positiv sei es beispielsweise, sagt Guenther, wenn Partner anfangen, sich aneinander in ihren Verhaltensweisen anzupassen. Also beispielsweise die gleichen Worte zu benutzen oder Gewohnheiten des anderen zu übernehmen. Das sei nicht nur "süß", sondern auch aus psychologischer Sicht ein gutes Zeichen.

Das gleiche gilt für Paare, die sich in der Gegenwart des oder der anderen nicht anfangen zu langweilen, auch wenn sie gerade nicht Spannendes unternehmen. Wer auch mal zusammen auf dem Sofa sitzen und schweigen kann, hat ein wichtiges Stadium in der Beziehung erreicht, meint Guenther: "Es ist eine green flag, wenn dich das nicht langweilt, sondern du einfach die Gesellschaft des anderen genießt."

Ein drittes positives Merkmal: Der oder die andere bringt Dinge mit, nach denen man nicht einmal gefragt hat – einfach weil die andere Person die Vorlieben kennt oder gut beobachtet und zugehört hat. Wenn das Date also beim nächsten Treffen genau die Snacks eingekauft hat, von denen man vor ein paar Wochen mal nebenbei geschwärmt hat: im Kopf einen Haken auf der Checklist machen.

Punkt vier ist einer von Guenthers persönlichen Favoriten: "Ihr könnt euch mit einem Streit von gestern spielerisch necken." Streit gehört in jeder Beziehung dazu. Wenn man aber am nächsten Tag gemeinsam darüber lachen kann, zeigt das, dass keiner von beiden nachtragend ist – und Selbstironie ist ohnehin immer eine gute Eigenschaft. So können Auseinandersetzungen sogar dazu beitragen, dass die Beziehung stärker wird.

Fünftens schließlich sei es ein gutes Zeichen, wenn man sich in der Gegenwart des oder der anderen einfach geborgen fühlt. "Wenn dein Partner als Anker fungiert und dir Stabilität gibt, nur indem er existiert, entsteht daraus ein echtes Gefühl von Vertrauen und Sicherheit", sagt Therapeut Guenther.

Quelle: Jeff Guenther auf TikTok

epp

Mehr zum Thema

Newsticker