HOME

Tag der Freundschaft: Sprüche aus dem Poesiealbum - erinnern Sie sich?

"In allen vier Ecken soll Liebe drin stecken": Poesiealben sind heute fast ausgestorben und durch Freundschaftsbücher im Formular-Stil ersetzt. Dabei haben die alten Sprüche einen ganz besonderen Charme. Welche kommen Ihnen bekannt vor?

Ausschnitt aus einem Poesiealbum aus dem Jahr 1963

Ausschnitt aus einem Poesiealbum aus dem Jahr 1963

Sie wanderten von einem Schulkameraden zum anderen, durften nur mit frisch gewaschenen Händen angefasst werden und wenn man als Erster reinschreiben durfte, war das eine große Ehre: Poesiealben gehören für viele zu den Kindheitserinnerungen. Sie rufen uns auch Jahre später noch unsere guten Freunde aus der Schulzeit ins Gedächtnis. Und den Ärger, den wir damals mit unserem Bruder hatten, weil der etwas Gemeines in unser schönes Buch geschrieben hat ("Nicht nach Nelken, nicht nach Rosen riechen deine Unterhosen").

Zum heutigen Tag der Freundschaft erinnern wir uns an die lustigsten, kitschigsten und schönsten Sprüche von damals. 


Die Klassiker

  • Drei Engel mögen dich begleiten in deiner ganzen Lebenszeit und die drei Engel, die ich meine, sind Liebe, Glück, Zufriedenheit.
  • Es gibt nichts Gutes, außer man tut es.
  • In allen vier Ecken soll Liebe drin stecken.  
  • Vor etwa zehn Jahren kam ein Baby angefahren - ohne Strümpf‘ und ohne Schuh - liebe Anna, das warst du!
  • Ein Pferdchen im Stall, und noch eins dazu. Die lernten sich kennen, wie ich und du.
  • Wetter vorzüglich, Stimmung gemütlich, Gedanken bei dir, schöne Grüße von mir. Meinen Namen darf ich nicht nennen, wenn Du mich magst, wirst du mich kennen.
  • Rosen, Tulpen, Nelken, alle Blumen welken, nur die eine nicht, und die heißt Vergißmeinnicht.
  • Sei wie das Veilchen im Moose, bescheiden, sittsam und rein, nicht wie die stolze Rose, die immer bewundert will sein.
  • Der Teufel soll dich holen, mit Pulver und Pistolen, wenn du je vergisst - wer Katharina ist.
  • Liebe Anna, sei so schlau, werde niemals Ehefrau! Vor der Ehe kriegst du Rosen, in der Ehe flickst du Hosen.
  • Rosen sind rot, Veilchen sind blau. Ich hab dich gern, das weiß ich genau!


Die Lustigen

  • Kannst du auch kein Stern am Himmel sein, sei eine Lampe im Zimmer.
  • Ich bin klein, mein Herz ist rein. Mein Po ist schmutzig. Ist das nicht putzig? 
  • Ich springe über Tisch und Bänke, wenn ich an dich Lümmel denke.
  • Ein Häuschen aus Zucker, aus Zimt die Tür, den Riegel aus Bratwurst,  das wünsche ich dir. 
  • Das Glück ist wie ein Omnibus, auf den man lange warten muss, und kommt er endlich angewetzt, dann ruft der Schaffner: "Schon besetzt". 


Die Kitschigen

  • Bis die Flüsse aufwärts fließen, bis die Hasen Jäger schießen, bis die Mäuse Katzen fressen, so lang werd' ich dich nicht vergessen!
  • Das höchste der Genüsse sind dauerhafte Küsse.
  • Ich schreibe hier aufs letzte Blatt, weil ich dich am liebsten hab. Und wer dich lieber hat als ich, der schreibe bitte hinter mich.
  • Unter einem Tannenbaum will ich eine Hütte bauen. Darin sollen sein - du und ich allein. 
  • Für die Welt bist du irgendwer, aber für irgendwen bist du die Welt.


Die Mops-Edition

  • Lebe lustig, lebe froh, wie der Mops im Paletot. Unsere Freundschaft endet nicht, eh' der Mops Französisch spricht.
  • Lebe glücklich, lebe froh, wie der Mops im Haferstroh. 
  • Lebe glücklich, lebe heiter, wie der Mops am Blitzableiter 
  • Lebe glücklich, lebe froh, wie das Bärchen Haribo, das in seiner Tüte saß, und die andren Bärchen aß! 


vim

Wissenscommunity