VG-Wort Pixel

Toniebox und Co. Musikboxen für Kinder: Sechs aktuelle Modelle mit mobilem Sound

Musikboxen für Kinder: Die Toniebox-Familie
Die Toniebox gehört zu den Pionieren auf dem Markt mobiler Musik- und Hörspielboxen für Kinder. Doch es gibt einige Mitbewerber, die den Markt spannend machen.
© tonies.de
Sie sind smart, kompakt und liefern großen Sound für kleine Leute. Musikboxen für Kinder erleben aktuell einen Hype. Wir stellen sechs Mini-Kraftpakete für Zuhause und unterwegs vor.

Inhaltsverzeichnis

Kinder der 1980er Jahre werden sich noch dunkel an den legendären Walkman erinnern. Auf dem Weg zur Schule oder in den Hörsaal Musik hören. Was für eine Innovation. Es folgten der deutlich weniger erfolgreiche Discman und später die MP3-Player. Mittlerweile schleppen Millionen Menschen sämtliche Sounds dieser Welt auf ihren Smartphones durch die Gegend. Die Kopfhörer sind kabellos. Und überhaupt ist das mobile Musikhören heutzutage ein Kinderspiel. Nicht ganz. Denn wer – wie viele Kita- und Grundschulkinder – noch kein Smartphone hat, braucht eine Alternative. Die liefern seit einigen Jahren speziell auf Kinder zugeschnittene Musikboxen. Neben der Toniebox, die als Pionier der mobilen Audiowürfel den Sound ins Rollen brachte, gibt es eine Handvoll weitere Musikboxen für Kinder. Welche das sind und was sie können, erfahren Sie im folgenden Artikel.

1. Tigerbox Touch

Affiliate Link
-19%
MyToys | Tigerbox Touch
Jetzt shoppen
80,99 €99,99 €

Die Fakten im Überblick

  • Abmessungen: 11,5 cm Kantenlänge
  • Gewicht: 550 Gramm
  • Material: Echtholz (Bambus), Stoffbezug
  • Musikleistung: 2 x 2,4 Watt
  • Anschlüsse/Schnittstellen: Micro-USB, 3,5 mm Klinke
  • Speicher: 8GB Flash intern
  • Farbauswahl: Grün, Rot, Lila, Schwarz, Blau, Grau
  • Altersempfehlung: 3 bis 10 Jahre

Das Schweizer Hi-Fi-Unternehmen Lenco brachte 2017 die erste Version seiner Tigerbox (Bambus Edition) auf den Markt. Zwei Jahre später, im November 2019, folgte eine überarbeitete Version, die Tigerbox Touch. Der Neuzugang mischt in Sachen Musikboxen für Kinder seitdem ganz weit vorn mit. Der Hörspiel- und Musikwürfel besteht aus einer beschichteten Holzfaserplatte, die teilweise mit farbigem Stoff überzogen ist. Das Herz der Tigerbox Touch bildet ein knapp vier Zoll großes Touchdisplay. Um etwas auf die Ohren zu bekommen, wird eine sogenannte Tigercard in einen Schlitz auf der Oberseite gesteckt. Davon sind derzeit etwa 80 verschiedenen erhältlich. Von "Bibi&Tina" über "Die kleine Hummel Bommel" und "TKKG" bis zum "Sandmännchen". Alternativ kann über ein Tigerticket mit unterschiedlichen Laufzeiten eine Art Streaming-Abo abgeschlossen und Musik, sowie mehr als 10.000 Hörspiele, Hörbücher und der Kinder-Podcast "tigershow" aus der Tigertones-Mediathek heruntergeladen werden.  

Die allesamt kindgerechten Hörspiele und alle anderen Sounds kommen aus zwei 2,4-Watt-Lautsprechern. Ein klarer Pluspunkt gegenüber den Mitbewerbern. Über sogenannte Wildcards können ähnlich wie bei den Kreativ-Tonies eigene Geschichten aufgenommen und abgespielt werden. Tipp und Geschenkidee: Oma und Opa lesen die Lieblingsgeschichte ihrer Enkel ein und speichern sie auf einer Wildcard, die die Kleinen zum Geburtstag oder zu Weihnachten bekommen. Zum Sammeln und Verstauen der Tigercards eignet sich dieses Sammelalbum

Zum Starterpaket gehört je eine Tigercard und ein Tigerticket für einen Monat Hörspaß.

stern-Redakteurin Mareike Fangmann hat die Tigerbox Touch getestet.

2. Toniebox

Die Fakten im Überblick

  • Abmessungen: 12 cm Kantenlänge
  • Gewicht: ca. 600 Gramm
  • Material: "skai Evida" Naturstoff mit Ledernarbung (abwaschbar)
  • Musikleistung: 5 Watt
  • Anschlüsse/Schnittstellen: 3,5 mm Klinke, Bluetooth
  • Speicher: 8 GB Flash intern (Micro-SD)
  • Farbauswahl: Beere, Anthrazit, Pink, Grün, Rot, Hellblau, Schwarz
  • Altersempfehlung: 3 bis 8 Jahre

Zwei Familienväter aus Düsseldorf steckten vor einigen Jahren ihre Köpfe zusammen, um eine kindgerechte Musikbox zu entwickeln. Heraus kam eine quadratische Kiste, die fortan als Toniebox ihren Siegeszug durch die Kinderzimmer in Deutschland, Österreich und der Schweiz antrat. Das Prinzip ist ebenso einfach wie genial: Die Helden der vielen hundert Kinder- und Jugendgeschichten werden auf der Box platziert. Über einen integrierten Chip erkennt die Toniebox welches Hörspiel oder Lied abgespielt werden soll und lädt die Audiodateien aus der Toniecloud herunter – ganz gleich ob "Wickie", der "Grüffelo" oder "Der kleine Drache Kokosnuss". Die fantasievollen Kunststoff-Figuren müssen zwar zugekauft werden. Dafür machen sie in jedem Kinderzimmerregal eine Topfigur und eignen sich zudem zum Spielen.

Mit dem Starterpaket der Toniebox kommt ein Kreativ Tonie, der selbst besprochen werden kann. Eine smarte Idee für Omas und Opas, die ihre Enkel eher selten sehen. Bis zu sieben Stunden soll der Akku der Toniebox halten. Mit etwa 600 Gramm fällt der Musikwürfel weder auf Zugreisen noch bei längeren Autofahrten ins Gewicht. Für ungestörten Hörspiel-, Hörbuch- oder Musikgenuss haben die Erfinder eine praktische Lösung. Über die Kopfhörer-Buchse (3,5 mm Klinke) können die Tonie-Lauscher mit Lautstärkebegrenzung, aber auch andere Kinderkopfhörer angestöpselt werden. Einen Touchscreen hat die Toniebox nicht. Ähnlich wie bei kabellosen Kopfhörern navigiert man sich über das Antippen der Box durch die laufende Playlist. Die Lautstärke steuern kleine Musikliebhaber über die Ohren auf der Oberseite. 

3. Hörbert

Die Fakten im Überblick

  • Abmessungen: 18 x 24 x 7 cm (Höhe x Breite x Tiefe)
  • Gewicht: ca. 1000 Gramm
  • Material: Holz, Edelstahl, ABS-Kunststoff
  • Musikleistung: keine Angabe
  • Anschlüsse: keine
  • Speicher: 4 GB SD-HC (vorbespielt)
  • Farbauswahl: keine
  • Altersempfehlung: ab 2 Jahren

Schon vor zehn Jahren schickte sich Hörbert an, einen Platz in den Kinderzimmern zu erobern. Der in Deutschland gefertigte Holzkasten erinnert an ein tragbares Radio aus Papas Jugend. Nur ohne Kabel. Hörbert bezieht seine Energie aus vier Batterien (AA), die bei mittlerer Lautstärke für etwa 50 Stunden Hörgenuss reichen sollen. Das Holz ist schweißfest lackiert und speichelecht. Der Sound kommt aus einem Lautsprecher an der Gehäusefront. Über die neun bunten Tasten daneben können die kleinen DJs ihre persönliche Playlist selbst auswählen. Gespeist werden die Knöpfe aus einer wieder bespielbaren SD-Karte, die Platz für mehr als 17 Stunden Hörspiele, Lieder und Geschichten hat. Die Vorlauftaste und ein Knöpfchen zum Zurückspringen auf Anfang erinnern an den guten alten Kassettenrekorder. 

Schönes Extra: Hörbert kann mit einer individuellen Namensgravur bestellt werden. Neuzugang in der Hörbert-Familie sind barrierefreie Modelle für Menschen mit Behinderung. Auf eine Schnittstelle für Bluetooth oder WLAN und Anbindungen an eine App verzichten die Erfinder von Hörbert ganz bewusst. Beim Kauf kommt Hörbert schon mit mehr als zwei Stunden Kinderliedern und Geschichten. Alle weiteren Audiofiles müssen über PC oder Laptop auf die SD-Karte geladen werden. Für alle Eltern, die es ganz genau interessiert: Rahmen und Griff von Hörbert werden aus Buchenholz gefertigt. Für die Front- und Rückwand wird Pappel- und Birkensperrholz verarbeitet.

4. V-Story Hörspielbox

Affiliate Link
-38%
Amazon | Vtech Hörspiel- und Musikbox
Jetzt shoppen
37,49 €59,99 €

Die Fakten im Überblick

  • Abmessungen: 15 x 17 x 19 cm (Höhe x Breite x Tiefe)
  • Gewicht: 640 Gramm
  • Material: Kunststoff
  • Musikleistung: Keine Angabe
  • Anschlüsse: Micro-USB
  • Speicher: -
  • Farbauswahl: Blau und Pink
  • Altersempfehlung: 3 bis 8 Jahre

Auch Vtech setzt bei seiner V-Story Hörspielbox auf ein Konzept, das ohne Anbindung ans Internet oder eine App funktioniert. Dafür wird die V-Story Hörspielbox mit mehr als 75 beliebten und bekannten Geschichten, Liedern, Märchen und Gedichten bespielt. Neue Inhalte können über einen USB-Anschluss, das mitgelieferte Kabel und einen eigenen Download-Manager aufgespielt werden. Als Erzähler begleitet der kleine Hund auf der Spitze der Box die Kinder singend durch die musikalischen Geschichten. Über eine einfache Aufnahmefunktion können auch Oma, Opa, Mama oder Papa ein kurzes Märchen oder eine Gute-Nacht-Geschichte einsprechen. Ein kleiner Lichtprojektor wirft zudem animierte und zu den Geschichten passende Motive an die Decke. Etwas schade und aus der Zeit gefallen: Die V-Story Box gibt es nur in Blau oder Pink.

5. Technifant

Affiliate Link
-20%
Amazon | TECHNIFANT Audioplayer
Jetzt shoppen
78,98 €99,00 €

Die Fakten im Überblick

  • Abmessungen: 14,5 x 14,5 x 4,5 cm (Höhe x Breite x Tiefe)
  • Gewicht: ca. 400 Gramm
  • Material: Mischung aus Kunststoff und Gummi
  • Musikleistung: keine Angabe
  • Anschlüsse/Schnittstellen: USB, Bluetooth
  • Speicher: 2 GB (pro Hütchen)
  • Farbauswahl: keine
  • Altersempfehlung: ab 3 Jahren

Eine smarte Idee und Alternative zu Tonie- und Tigerbox ist der Technifant aus dem Hause TechniSat. Für knapp 100 Euro bekommt der Nachwuchs hier einen Audioplayer mit integriertem Nachtlicht. Analog zu den Tonies und Tigercards sorgen beim Technifant kleine Hütchen in verschiedenen Farben für den passenden Sound zur richtigen Zeit. Ein kleiner Magnet hält das Hütchen auf dem Rücken des Technifanten. Das grüne Hütchen mit insgesamt 13 Tracks zum Träumen und Einschlafen wird direkt mitgeliefert. Die Themenhüte in Lila (Geschichten), Blau (Wissen mit Spaß), Orange (Kinderlieder), Rot (Weihnachtszauber) und Türkis (Hörbücher) können nachgekauft werden.

Über ein USB-Kabel kann jedes Hütchen mit bis zu 2 GB Audiofiles aus dem Technifant Shop gefüttert werden. Im Gegensatz zu Mitbewerbern kommt der Technifant ohne WLAN aus. Playlisten von Smartphones oder Tablets können dagegen via Bluetooth übertragen und abgespielt werden. Wer den Hörbüchern oder Geschichten ungestört lauschen möchte, steckt einen Kopfhörer an. Gesteuert wird das Sounderlebnis über fünf farbige Tasten auf der Vorderseite des kleinen blauen Musikelefanten. 

6. DogBox

Affiliate Link
Conrad | DogBox Kinderlautsprecher
Jetzt shoppen
24,99 €

Die Fakten im Überblick

  • Abmessungen: 10 x 9 x 4,5 cm (Höhe x Breite x Tiefe)
  • Gewicht: ca. 240 Gramm
  • Material: Kunststoff, Gummi, Textil-Tragegriff
  • Musikleistung: 3 Watt Nennbelastbarkeit
  • Anschlüsse/Schnittstellen: Micro-USB, 3,5 mm Klinke, Bluetooth
  • Speicher: Micro-SD-Karte
  • Farbauswahl: keine
  • Altersempfehlung: ab 4 Jahren

Die Dogbox könnte die preiswerte Kreuzung aus Tonie- und Tigerbox sein. Optisch kommt die Dogbox deutlich kindlicher daher. Das Design des Hundes spricht vermutlich schon Kleinkinder ab zwei Jahren an, wenngleich der Hersteller die Box erst für Vierjährige empfiehlt. Auffällig: Die Musikbox ist die kleinste und auch leichteste der hier vorgestellten. Ein integrierter Kopfhöreranschluss bewahrt Eltern vor der 126. Wiederholung von Petterson und Findus. Über einen SD- sowie USB-Slot kommen sämtliche Lieblings-Audio-Files "auf den Hund".

Eine Kooperation mit Sony Music öffnet den (leider nicht kostenlosen) Weg zur Ooigo-App, die eine üppige Auswahl an Hörspielen, Playlists und Hörbüchern bietet. Auch das Übertragen von Musik vom Smartphone ist via Bluetooth möglich. Unpraktisch und nicht zu Ende gedacht: USB-Stick und Speicherkarte sind nicht versteckt und ragen während des Betriebs deutlich sichtbar aus der Dogbox heraus. Gerade bei kleineren Kindern dürfte es hier nur eine Frage der Zeit sein, bis die Speichermedien auf Nimmerwiedersehen in den Tiefen des Kinderzimmers verschwinden. Sehr praktisch ist dagegen der Tragegriff. Dazu ist die Dogbox robust und kindgerecht verarbeitet. Als Bedienelemente müssen Ohren und Nase des Hundes herhalten. In den Playlisten navigieren die kleinen DJs über fünf farbige Buttons auf der Oberseite. 

Das könnte Sie auch interessieren

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate-Links. Mehr Informationen dazu gibt es hier.

js

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker