HOME

Oje, Frau Weh!: Job, Kinder und vegan kochen: total sexy

Frau Weh ist arbeitende Mutter und hat zudem noch persönliche Interessen, derzeit: vegan kochen. Das erfordert Zeit. Sie bloggt über den Alltag mittendrin im Chaos - als neue stern-Stimme.

Stress à la Frau Weh: Ob Attila Hildmann sich Kochen so sexy vorstellt? (Bei dieser kochenden Mutter handelt es sich natürlich nicht um die anonym bloggende Frau Weh.)

Stress à la Frau Weh: Ob Attila Hildmann sich Kochen so sexy vorstellt? (Bei dieser kochenden Mutter handelt es sich natürlich nicht um die anonym bloggende Frau Weh.)

Frau Weh befindet sich mittendrin. Mitten in den Dreißigern, mitten im Beruf und mitten in der Familie. Manchmal auch mitten im Chaos. Zwei Kinder, die sie ihre Wehwehchen nennt, ihr Mann Herr Weh und ihr Kater Herr Schmidt sorgen dafür, dass keine Langeweile aufkommt.

Neben dem familiären Unterhaltungsprogramm arbeitet sie als Grundschullehrerin. Ein gut gefülltes Leben, über das sie als neue stern-Stimme unter dem Titel "Oje, Frau Weh" bloggt. Da sie in ihrer Freizeit sehr gern Kekse isst, beschäftigt sie sich zum Ausgleich mit dem Thema Ernährung. Derzeit probiert sie, vegan zu kochen. Dabei stößt sie an ihre zeitlichen und logistischen Grenzen. In einem offenen Brief an Attila Hildmann, Autor des Buches "Vegan for Fit", formuliert sie ihre Probleme mit langen Vorbereitungszeiten und geschmacklichen Herausforderungen.

Zum Blog "Oje, Frau Weh" mit dem ersten Beitrag "Fit for Vegan?"

Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity