VG-Wort Pixel

Betragen-Note: 6 Zu besserwisserisch oder zu locker: Sieben Elterntypen, die Lehrer:innen auf die Nerven gehen

Frau läuft mit zwei Schulkindern im Arm über eine Straße
Manche Elterntypen sorgen entweder mit Übereifer oder Desinteresse für Kopfschmerzen bei Lehrer:innen
© damircudic / Getty Images
Es gibt ja Lehrer:innen, die bringen uns einfach nur auf die Palme. Allerdings geht es auch andersherum. Hier kommen die nervigsten Elterntypen.

Dieser Text erschien zuerst an dieser Stelle bei brigitte.de.

Die Besserwisser:innen

Die Pausen sind zu kurz, der Unterrichtsplan unlogisch aufgebaut und überhaupt sollte die Klassenfahrt doch besser an die Ost- als an die Nordsee gehen – der:die Besserwisser:in hat zu allem eine Meinung. Und die ist blöderweise immer anders als die der Lehrkraft. Bei 20 Schüler:innen prasselt da schon mal ein Tornado an Beschwerden und Belehrungen auf den:die Lehrer:in ein. Da hilft nur: sich ducken und ins dicke Fell einrollen ...

Die Petzen

Warum nicht gleich zum Direktor rennen, wenn man sich über die Lehrkraft ärgert? Die freut sich so richtig, wenn der Anschiss von oben dann schön unverhofft und ohne die Gelegenheit, sich zu erklären, kommt. Wen wundert’s, dass Lehrer:innen auf diesen Typ Eltern nicht so gut zu sprechen sind!?

Die Superkind-Eltern

Nina könnte bei ihrem Wissen locker eine Klasse überspringen und Malte ist sowieso hochbegabt. Fleißaufgaben erledigen? Müssen die Kids nicht, denn das unterfordert sie nur. Ohje, wenn Lehrer:innen so etwas hören, würden sie am liebsten sofort ihr Ledertäschchen packen und nach Hause fahren ... tun sie natürlich nicht und erklären tapfer, dass selbst Nina und Malte (noch) nicht perfekt sind!

Die Chef:innen

Wusstest du, dass Lehrer:innen die Untertanen von Eltern sind? Psst ...das stimmt nämlich auch gar nicht! Manche Mütter und Väter behandeln sie aber so und geben ihnen (in entsprechendem Tonfall) Anweisungen. Etwa, was in der nächsten Klassenarbeit abgefragt werden soll oder welche Bücher gelesen werden müssen. Da kann man nur sagen: Betragen-Note 6, setzen!

Die Überflieger:innen

Ein Kuchen zum Klassenfest? Reicht nicht! Es muss schon eine dreistöckige Sachertorte sein. Und die Schultüte mindestens den Anspruch eines Kunstwerks haben. Wow, dieser Elterntyp sorgt mit seinem Übereifer leider dafür, dass alle anderen Mütter und Väter doof dastehen und die Lust an freiwilligen Events verlieren. Ärgerlich für die, ihre Kinder  – und natürlich auch die Lehrenden.

Die Geister

Noch schlimmer ist eigentlich nur das Gegenteil: Die Mütter und Väter, die sich für nichts zu interessieren scheinen. Elternabend – was ist das!? Sie tauchen eigentlich nie auf – und das auch noch unentschuldigt. Irgendwann zweifelt jede:r Lehrer:in daran, dass es sie überhaupt gibt und überlegt schon heimlich, ob er oder sie das Kind nicht besser adoptieren soll ...

Die Lockeren

Waaaas, Elektro-Scooter fahren ist auf dem Pausenhof verboten und bauchfrei geht auch nicht? Pff, mein Kind darf alles – auch in der Schule! Tja, was sollen Lehrer:innen da sagen? Wir können nur herzliches Beileid wünschen – denn lange Diskussionen sind da wohl oder übel vorprogrammiert.

as

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker