HOME

Video in sozialen Netzwerken: Erdnussbutter-Trick: So schneidet man Hunden ganz einfach die Krallen

Hunde lassen sich ungern die Krallen stutzen, das weiß jeder, der es einmal versucht hat. Eine Hundehalterin hat aber einen Trick entwickelt, mit dem sich die Vierbeiner überlisten lassen. Das Geheimrezept lautet: Erdnussbutter.

Hundehalter kennen das Problem: Die Krallen an den Pfoten müssen dringend mal wieder geschnitten werden, der Hund will es aber partout nicht zulassen. Für das schwierige Unterfangen hat Linds Shelton einen Trick entwickelt. Die 22-jährige US-Amerikanerin ist Krankenschwester und Besitzerin mehrerer Hunde. In einem Video, das sie auf ihren Accounts in den sozialen Netzwerken postete, zeigt sie, wie man Hunde so ablenken kann, dass sie sich bereitwillig der Behandlung unterziehen.

Das Zaubermittel dabei: Erdnussbutter. Shelton wickelt sich Plastikfolie um den Kopf und streicht sich Erdnussbutter auf die Stirn. Das sieht zunächst albern aus, verfolgt aber eine ganz bestimmte Taktik – und die wirkt. Der Hund hat nämlich nur noch Augen für das Leckerchen, das er vom Kopf des Frauchens abschleckt. Dadurch ist er so abgelenkt, dass er kaum noch bemerkt, wie ihm gleichzeitig die Krallen geschnitten werden.

Erdnussbutter als Ablenkung: Hunde lassen sich die Krallen schneiden

Auf TikTok wurde das Video von Linds Shelton schon 2,4 Millionen Mal abgerufen, auf Twitter sogar 5,5 Millionen Mal. Für viele User ist es ein Trick, der ein Problem löst, mit dem sie im täglichen Leben mit ihren Hunden konfrontiert sind. Weitere Hundebesitzer haben ihn sofort mit ihren Lieblingen ausprobiert – dabei stellte sich allerdings heraus, dass Erdnussbutter nicht bei jedem Hund zieht. Manche Vierbeiner stehen eher auf andere Köstlichkeiten.

Der Tipp lässt sich auch in anderen Situationen anwenden, die den meisten Hunden von Natur aus zuwider sind. So schmieren manche Besitzer offenbar Erdnussbutter an Kacheln, um ihre Hunde in die Badewanne zu kriegen. Linds Sheltons Trick erweist sich als vielseitig und praktikabel – ein User würde sie deshalb am liebsten für einen "Doktortitel in Hundehaltung" vorschlagen.

Quelle: Linds Shelton auf TikTok / Linds Shelton auf Twitter

epp
Themen in diesem Artikel

Wissenscommunity