HOME

Einkaufsführer "food+": Hier finden Sie hochwertige Lebensmittel

Blaufußhühner aus der Loire, Pflaumenkernöl, das nach Marzipan riecht, klassische Kräuterprinten aus Aachen: Lebensmittel, die jenseits von Fließbandproduktion individuell hergestellt wurden und richtig gut schmecken, sind ein seltenes Gut. Deswegen gibt es die stern-Aktion "food+".

Von Bert Gamerschlag

Lieben Sie den Geschmack der Kindheit? Tun Sie was dafür! "Food+" ist eine Beilage des stern, ein Einkaufsführer für gute Lebensmittel, die dem traditionellen Handwerk eine Plattform bietet. Vorgestellt werden Lebensmittel von hoher Qualität, hergestellt ohne die Zwänge der industriellen Massenfertigung. Damit schafft "food+" den Zugang zu hochwertigen Nahrungsmitteln und lässt die Leser die Freude am Kochen und Genießen neu entdecken.

Nach der positiven Resonanz der Leser auf die erste Ausgabe von "food+" im Frühjahr gibt es jetzt zum zweiten Mal die Produktempfehlungen des stern. Ob Blaufußhühner aus der Loire, Pflaumenkernöl, das nach Marzipan riecht, klassische Kräuterprinten aus Aachen - für die Aufnahme in den "food+"-Katalog zählt allein die Qualität der Lebensmittel. Aussehen, Aroma, Geschmack und Konsistenz sind entscheidend - nicht Preis, Image oder die maximale Überlebensdauer eine Ware im Supermarktregal. Denn die für "food+" ausgewählten Produkte schaffen es gar nicht erst in die Supermärkte, weil sie in familiär strukturierten Betrieben und nicht in Massen produziert werden.

Die Produzenten verschicken ihre Produkte selbst und unabhängig vom stern. Sie unterliegen aber einer Qualitätskontrolle. Die Verantwortung für die Abwicklung und Qualitätsgewähr liegt beim Produzenten. Am Ende wird ihm ermöglicht, einen soliden, weit gestreuten Kundenstamm aufzubauen, den er selbst pflegen muss und der ihm und seinen Waren das Überleben ermöglicht.

In dem Einkaufsführer, der dem stern beiliegt, wird jeder Hersteller porträtiert. Außerdem finden Sie sämtliche Adresse, Informationen und Kontaktdaten in einen virtuellen Marktplatz auf stern.de. Dieser wird kontinuierlich gepflegt und erweitert. Kunden können auch weitere bislang unbekannte Lebensmittelhersteller empfehlen, die dann gegebenenfalls wieder bei "food+" Aufnahme finden.

print
Themen in diesem Artikel