HOME

Fast Food: So isst man seinen Burger richtig

Japanische Wissenschaftler haben das Rätsel endlich gelöst: Wie isst man seinen Burger, ohne die Hälfte auf dem Teller und im Gesicht zu haben? Eine Anleitung.

Von Denise Wachter

Wer kennt das nicht? Ein schmackhafter Burger steht zum Verzehr bereit, man greift zu, beißt rein und Salat, Tomate und dickflüssige Mayonnaise hängen an Mundwinkeln und Nase. Der Rest tropft auf den Teller. Deshalb haben drei japanische Wissenschaftler untersucht, wie man möglichst unfallfrei zubeißt. Der erste Praxistext eines Amerikaners zeigt: Die Methode funktioniert!

Ein Ingenieur, ein Zahnarzt und ein Strömungsmechaniker haben nach einer viermonatigen Untersuchung die Lösung: Man hält Daumen und die kleinen Finger an den Boden des Burgers, die restlichen befinden sich im gleichen Abstand auf der Oberfläche. Hält man die gleichmäßigen Abstände ein, wird nichts mehr tropfen oder an der Nase hängen bleiben. Wichtig ist, den Burger nicht zu fest zusammen zu drücken, damit nichts an den Seiten herausquillt.

Kaumuskulatur aufwärmen

Der Zahnarzt empfiehlt außerdem die Kaumuskulatur aufzuwärmen, bevor man einen großen Burger verschlingt: Einfach den Mund ein paar Mal öffnen und wieder schließen. Noch eine kleine Anmerkung: Wenn man den Burger "richtig" hält und isst, sollte man die Pommes lieber vorher oder nachher essen. Denn: Es könnte schwierig sein, den Burger optimal zu halten und gleichzeitig Pommes zu vertilgen.

Themen in diesem Artikel