HOME

Schokolade: Hamann Schokolade

Batzen von Kakaobutter, Blöcke aus Schokoladen, Kessel voller Nougat- und Marzipanmasse ... ein unwiderstehlicher Duft zieht durch die Hinterzimmer in Berlin-Wilmersdorf. Das hier ist das Reich von Gerhard Hamann, seit 1960 leitet er den altehrwürdigen Familienbetrieb.

Firmengründer Erich Hamann führte einst acht Geschäfte in den besten Lagen der Hauptstadt, heute gibt es nur noch das Stammhaus, doch das betrübt Gerhard Hamann keinesfalls. Er will nicht expandieren, er will einfach nur sehr gute Schokolade machen, mit kräftigem Geschmack und einem Kakao-Anteil von 70 %. Und nach einem Rezept, das seit 1912 unverändert ist und natürlich: streng geheim!

Und so wirft er Tag für Tag seine fast 100 Jahre alten Granitwalzen an sowie die modernen Temperier- und Schöpfmaschinen und produziert Leckereien wie Mokkabohnen, Ingwerblätter, Nusssplitter, Pralinen und vieles Leckereien mehr (100 g ab 1,95 Euro). Dafür kommen die Kunden gern aus allen Ecken der Stadt nach Wilmersdorf.

Themen in diesem Artikel