HOME

stern-Rezept: Grill-Extra: 10 geniale Tipps für die Zubereitung von Grillsaucen

Sie haben die Nase voll von gekauften Grillsaucen aus der Tube? Kein Problem. Wir geben Tipps, auf was man bei der Zubereitung von Saucen, Chutneys, Pickles und auch Relishes achten muss.

Von Bert Gamerschlag

Einmachglas mit Grillsauce

Gutes Fleisch mag frische Grillsaucen. Sie selbst zu machen, ist gar nicht schwer. Die wichtigsten Tipps für die Zubereitung verraten wir Ihnen hier.

Wer die Nase voll von Fertigsaucen und Ketchup aus der Flasche hat, der muss sich nicht weiter ärgern. Denn selbstgemacht schmecken Saucen zu Gegrilltem sowieso viel besser. Wir haben für Sie nicht nur 12 fantastische Grillsaucen, Chutneys, Pickles und Relishes entwickelt, sondern auch Tipps, worauf Sie achten müssen, wenn Sie die köstlichen Dips zubereiten.

1. Grillsaucen durchziehen lassen

Nach der Zubereitung alles zugedeckt durchziehen lassen, am besten im Kühlschrank, dann nochmals abschmecken.

2. Mehr ist mehr

Gekochte, heiße Saucen verlieren beim Abkühlen Geschmack, deswegen immer etwas überwürzen.

3. Smoke it!

Geräucherter Pfeffer oder Paprikapulver (von Red Arrow) geben Saucen eine leichte Räuchernote.

4. Handwarm servieren

Alles nicht unmittelbar aus dem Kühlschrank, besser bei Raumtemperatur servieren.

5. Später kühl lagern

Saucen nicht direkt neben dem heißen Grill oder in der prallen Sonne stehen lassen. Nach Gebrauch kühl lagern, Pistou-Bohnensauce und Pesto schnell verbrauchen.

6. Konsistenz nach Belieben anpassen

Konsistenzen können mit Säften (Orangen- oder Apfelsaft) verdünnt werden.

7. Mörsern, mahlen, zerstoßen

Gewürze selber mörsern oder mit einer Gewürzmühle mahlen.

8. Obacht Schärfe!

Vorsicht mit Chili & Co – lieber nachwürzen. Achtung! Tomatenmarkt in der Tube ist manchmal vorgewürzt.

9. Stiele NICHT links liegen lassen

Frische Stiele von saftigen Kräutern können mit verwendet werden, z. B. von Kerbel, Koriander oder Petersilie.

10. Resteverwertung

Saucenreste später in Salaten, Suppen, Reis- oder Nudelgerichten verbrauchen.

Themen in diesem Artikel
kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(