HOME

Bier-ABC: Berliner Weiße

Die Deutschen trinken meist Pils. Wir sagen: langweilig! Probieren Sie etwas Neues. Mit unserem Bier-ABC führen wir Sie zu neuen Geschmackserlebnissen vom Ale bis zum Zwickelbier.

Berliner Weiße: oft mit Sirup gemischt

Berliner Weiße: oft mit Sirup gemischt

Dieses Bier ist eine Marke – und zwar eine eine eingetragene vom Verband der Berliner Brauer. Nur die Schankbiere, die eine Gärung mit Milchsäurebakterien durchlaufen und tatsächlich in der deutschen Hauptstadt gebraut werden, dürfen sich Berliner Weiße nennen. Der Alkoholgehalt liegt selten über 2,8 Prozent, weil es so bitter ist, wird die Weiße oft mit einem Schuss Himbeer- oder Waldmeistersirup angeboten.

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren