HOME

Gault&Millau: Der deutsche "Winzer des Jahres" kommt aus dem Rheingau

Die Jury des Weinführers Gault&Millau haben entschieden. "Winzer des Jahres" ist ein Winzer aus dem Rheingau. Außerdem wurde die "Kollektion des Jahres", sowie "Aufsteiger des Jahres" und "Entdeckung des Jahres" gekürt. 

Winzer

Der "Winzer des Jahres" wurde vom Gault Millau ausgezeichnet. Dieses Jahr geht die renommierte Auszeichnung an 

Die Kritiker des Weinführers Gault&Millau haben Peter Jakob Kühn aus dem Rheingau zum "Winzer des Jahres" gekürt. Der 61-Jährige leitet zusammen mit seinem Sohn Peter Bernhard Kühn das Weingut im hessischen Oestrich-Winkel. "Nur wenige entwickeln solch einen eigenständigen Stil und können gleichermaßen im trockenen wie im edelsüßen Segment punkten", urteilte Chefredakteur Joel Payne am Donnerstag.

Der Titel "Kollektion des Jahres" ging an das Weingut von Florian Lauer aus Ayl an der Mosel. Zum "Aufsteiger des Jahres" kürten die Weinexperten die Brüder Wolfgang und Ulrich Luckert aus Sulzfeld am Main in Franken. Die "Entdeckung des Jahres" ist für die Jury der Weingut-Berater und Winzer Hans Erich Dausch aus Landau in der Pfalz.

dsw/DPA
Themen in diesem Artikel