VG-Wort Pixel

Zu süß, zu wenig Vitamin C Ökotest prüft Smoothies: Darauf sollten Sie achten, wenn Sie Zucker meiden wollen

Smoothie
In vielen Smoothies steckt zu viel Zucker
© Getty Images
Eigentlich ist das Konzept von Smoothies großartig: ein bunter Obstsalat püriert in einem Glas. Der gesundheitliche Vorteil aber ist nicht immer gegeben: zu viel Zucker, zu wenig Vitamin C enthalten die Fruchtdrinks. Ökotest kann nur 8 von 22 Produkten empfehlen.

Bis zu zehn verschiedene Fruchtsorten finden sich mitunter in den roten Smoothies, die Ökotest unter die Lupe genommen hat. Das klingt eigentlich gesund, wirft man aber einen Blick hinter die Fassade, enthalten die Smoothies zu viel Zucker und weisen zu wenig Vitamin C auf.

Zwar findet sich in allen 22 untersuchten Smoothies kein zugesetzter Zucker, aber die Weltgesundheitsorganisation (WHO) schließt in ihrer Empfehlung, nicht mehr als 25 Gramm Zucker am Tag zu sich zu nehmen, explizit auch Zucker aus Früchten mit ein. Dabei wäre es ein Leichtes für die Hersteller, den Zuckergehalt zu senken. Sie müssten nur anstelle von Bananenpüree mehr rote Früchte in die Fruchtdrinks mischen.

Laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) sollten Smoothies mindestens 50 Prozent Fruchtpüree enthalten und nicht durch Entzug von Wasser konzentriert worden sein. Immerhin: Der Gehalt von Mark oder Püree bewegt sich zwischen 50 und 70 Prozent, der von Saft entsprechend zwischen 30 und 50 Prozent. 

Manche Smoothies sind so süß wie Limonade

Wer Zucker meiden will, sollte zu Smoothies greifen, die wenig Bananenmark, Traubensaft oder Apfelsaft enthalten, so die Empfehlung von Ökotest. Außerdem sollte man darauf achten, dass die Smoothies weniger als 10 Gramm Zucker pro 100 Milliliter aufweisen, das entspricht nämlich bereits dem Zuckergehalt von einer Limonade.

Acht Produkte kann Ökotest mit "sehr gut" oder "gut" empfehlen, drei fallen mit "ausreichend" negativ auf. Unter den Empfehlungen ist der "Dm Bio Smoothie Apfel, Holunder, Aronia & Himbeere" für 1,28 Euro und "Rewe to go Cassis Brombeer Apfel Smoothie" für 0,99 Euro. Die Smoothies "All in Fruits Yippie! Smoothie Apfel Drachenfrucht" für 1,79 Euro sowie "Penny Ready Flamingo Smoothie ApfelBananeDrachenfrucht" für 0,89 Euro fallen im Test durch, weil im Labor das krebsverdächtige Spritzgift Captan gefunden wurde.

Den ganzen Test können Sie gegen Gebühr hier lesen!


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker