HOME

Weltgesundheitsorganisation

Schwarze Mamba

«Vorsichtig optimistisch»

Neue WHO-Strategie gegen Schlangen-Bisse

Von einer Giftschlange gebissen zu werden, gehört in vielen Ländern der Erde zu den tödlichen Gefahren. Die Weltgesundheitsorganisation will nun mehr dagegen tun.

Computerspieler

Gesundheitsstörungen

Online-Spielsucht kommt in Katalog der Krankheiten

Pärchen küsst sich im Bett

Geschlechtskrankheiten

Krank durchs Küssen: Auch Zungenküsse können Tripper übertragen

Geburtsgewicht von Säuglingen

Weniger als 2500 Gramm

Rund 20,5 Millionen Kinder kommen zu leicht zur Welt

Rund 20,5 Millionen Kinder kommen zu leicht zur Welt

Nervenzellen: WHO veröffentlicht erstmals Leitlinien um Demenz vorzubeugen

Neurodegenerative Krankheit

So lässt sich Demenz vorbeugen - WHO veröffentlicht zum ersten Mal Leitlinien

Demenz ist im Alter ein häufiges Leiden

WHO rechnet mit Verdreifachung der Demenz-Fälle weltweit bis 2050

Rauchen

Gesundheit des Gehirns

Bewegung und Zigaretten-Verzicht beugen laut WHO Demenz vor

Alkohol

Studie zu Alkoholkonsum

40 Prozent der Menschen weltweit sind abstinent - trotzdem wird immer mehr getrunken

In Deutschland sinken Zahlen

Studie zu Alkoholkonsum: Weltweit wird immer mehr getrunken

Schwarze Mamba

WHO will Opferzahl halbieren

Zehntausende Tote durch Giftschlangen-Bisse jährlich

Ein Seite in einem Impfpass

Sieben Prozent der Schulanfänger nicht ausreichend gegen Masern geschützt

WHO fordert Feuerpause für Libyen: 376 Tote im April

Stillende Frau

Ernährung

WHO: Stillen senkt das Risiko der Kinder für Fettleibigkeit

WHO: Stillen senkt das Risiko der Kinder für Fettleibigkeit

Kleinkinder sollen sich mehr bewegen

WHO empfiehlt Kleinkindern mehr Bewegung und weniger Zeit vor dem Bildschirm

Gesund genießen

Acht Tipps, wie Sie Zucker einsparen - ohne auf Süßes verzichten zu müssen

Von Ilona Kriesl
Kämpfe bei Tripolis am Freitag

WHO: Mindestens 121 Tote und knapp 600 Verletzte bei Kämpfen in Libyen

Schadstoffmessstelle in Berlin

Umweltbundesamt drängt auf strengere Grenzwerte für Feinstaub

Auf Instagram spricht die 22-jährige Tyla Livinstone offen über ihren Gehirntumor. Hier ist sie mit ihrem zweijährigen Sohn zu sehen, für den sie bereits Dinge zusammenpackt, damit er sich an sie erinnert.

Herzzerreißende Geschichte

Geburtstagskarten gegen das Vergessen: Mutter mit Hirntumor schreibt an ihren zweijährigen Sohn

Bluthochdruck

Salz sparen - fünf einfache Tipps für den Alltag

Von Ilona Kriesl
Eine junge Frau macht Sport

Empfehlungen der WHO

Eine Stunde Sport reicht nicht: So viel sollten Sie sich bewegen, um gesünder zu leben

Masern-Impfung in der Ukraine

Unicef warnt vor Fehlinformationen und Nachlässigkeit im Kampf gegen Masern

Ein Kreuz steht am auf einem Impfpass, in dem eine Kombiimpfung für Masern, Mumps und Röteln eingetragen ist

WHO-Bericht

Masernfälle in Europa haben sich in nur einem Jahr verdreifacht

Wissenscommunity