HOME

Weltgesundheitsorganisation

Medikamente

Studie der WHO

In manchen Ländern jedes zehnte Medikament minderwertig

Genf - Jedes zehnte Medikament ist in Ländern mit niedrigen und mittleren Einkommen nach einer Studie der Weltgesundheitsorganisation (WHO) gefälscht oder minderwertig.

Stechmücke «Anopheles quadrimaculatus»

Krankheitsfälle steigen

Kampf gegen Malaria gerät ins Stocken

WHO: Kampf gegen Malaria gerät ins Stocken

Madagaskar erklärt tödliche Lungenpest-Epidemie für beendet

Eine junge Frau nimmt eine Tablette ein.

Infektionen

Resistenzen? Von wegen! Ärzte raten zu kürzeren Antibiotika-Therapien

Kunden in einem Supermarkt

Foodwatch eröffnet Wahl zum "Goldenen Windbeutel"

Simbabwes Präsident Mugabe

Weltgesundheitsorganisation ernennt Mugabe doch nicht zum Botschafter

Unterernährter Säugling in Indien

UN-Bericht: Täglich sterben 15.000 kleine Kinder an vermeidbaren Krankheiten

Übergewicht gefährdet die Gesundheit

Zahl krankhaft übergewichtiger Kinder seit 1975 verzehnfacht

Ein übergewichtiges Kind

Kleine Schwergewichte

Ärzte schlagen Alarm: Zahl fettleibiger Kinder hat sich verzehnfacht

McDonald's

Neues Image-Video

Was steckt bei McDonald's wirklich im Rindfleisch?

Von Denise Snieguole Wachter
Auf Madagaskar stecken sich immer mehr Menschen mit der Lungenpest. Ein Mundschutz soll vor der Seuche schützen.

Der schwarze Tod

Auf Madagaskar grassiert die Pest - bereits 33 Tote

Flüchtlingslager in Bangladesch

WHO warnt vor Cholera-Ausbruch in Flüchtlingslagern in Bangladesch

Stickstoffdioxid und Feinstaub: Gesundheitsgefahr aus dem Auspuff
Interview

Diesel-Abgase

"Wir in Europa leisten uns ziemlich hohe Grenzwerte"

Von Nicole Heißmann
Marc Bulterys, Leiter des Hepatitis-Programms der WHO

Welt-Hepatitis-Tag

WHO drängt auf weltweite Hepatitis-B-Impfungen bei Neugeboren

Psychotherapie: Pfusch an der Seele der patienten

Gesundheit

Vom Trauma in die Traufe - wenn Psychotherapie schadet

Von Nina Poelchau

EU-Vergleich

Wo wird eigentlich am meisten gebechert?

Weltgesundheitsorganisation (WHO): "Gonorrhö sind sehr geschickte Bazillen"

WHO

Geschlechtskrankheit bald nicht mehr behandelbar? Mediziner warnen vor Tripper

Schluckimpfung gegen Polio

WHO meldet neue Kinderlähmungs-Fälle in Syrien

Tiote
+++ Ticker +++

News des Tages

Ex-Premier-League-Profi stirbt nach Zusammenbruch im Training

Die WHO warnt eindringlich vor dem Rauchen

WHO: Millionen Tote und Milliardenkosten durch Rauchen

McDonald's Saucen

Erschreckende Zutatenliste

Warum Sie von McDonald's neuen Saucen die Finger lassen sollten

Von Denise Snieguole Wachter
Eine ältere Frau wird in einem Krankenhaus im Jemen behandelt. Die WHO zählt immer mehr Cholera-Erkrankungen.

WHO-Bericht

Cholera-Epidemie im Jemen spitzt sich zu

Mitglieder des roten Kreuz im Kongo tragen mit Ebola infizierten Leichnam

Neue Krankheitsfälle

WHO fürchtet größere Ebola-Epidemie im Kongo

Wissenscommunity