VG-Wort Pixel

Auktionshaus versteigert Teuerster Whisky der Welt: Diese Flasche kostet ein Vermögen

Whisky: "Macallan Valerio 1926"
Das ist er, der wohl teuerste und seltenste Whisky der Welt. Whisky-Experte Charles MacLean begutachtet ihn hier in Edinburgh. Schön zu erkennen, ist das comichafte Design des italienischen Künstlers Valero Adami.
© Andrew Milligan / DPA
60 Jahre lang reifte der Whisky "Macallan Valerio 1926" in Fässern, bevor er 1986 abgefüllt wurde. Nur zwölf Flaschen seiner Art gab es. Das ist der teuerste Whisky der Welt - und so viel müssten Sie für ihn zahlen.

60 Jahre lang reifte er in Fässern, bevor er 1986 abgefüllt wurde. Sein Ettikett wurde entworfen vom italienischen Künstler Valerio Adami, dessen Werke an Comics erinnern. Er gehört zu einer limitierten Reihe von nur zwölf Flaschen. Wie viele davon noch existieren, ist ungewiss. Das alles macht diese Flasche Alkohol zu dem teuersten Whisky der Welt. 

Nun soll sie am 3. Oktober im schottischen Edinburgh versteigert werden. Das teilte das britische Auktionshaus Bonhams am Montag mit. Eine Million Euro (900.000 Pfund) soll sie wert sein. Ihr Name? "Macallan Valerio 1926". Macallan ist eine Whiskybrennerei im Norden Schottlands. Eine dieser Flaschen wurde in diesem Jahr bereits für einen Rekordwert von rund 910.000 Euro (etwa 815 000 Pfund) in Hongkong versteigert. 

Bonhams wurde 1793 in London gegründet und gehört eigenen Angaben zufolge zu den größten Auktionshäusern weltweit. Bekannt ist Bonhams vor allem durch seine Versteigerungen von Wein, Kunst, Autos und Schmuck. 

Whisky mit Rum zu mischen, ist ein absolutes No-Go. Was allerdings erlaubt ist, ist die Mischung “Whisky plus Wasser“. Mehr noch: Wissenschaftler der Universität Kalmar in Schweden haben herausgefunden, dass die Verdünnung mit Wasser sogar den Geschmack hervorhebt. Schuld daran ist ein Wechselspiel zwischen dem Whiskey-Molekül Guajacol, dem Alkoholgehalt und dem Wasser. Liegt der Alkoholgehalt bei maximal 45 Prozent, kommt das Molekül an die Oberfläche. Wird es dann mit Wasser verdünnt, entfaltet sich das Molekül, und damit der typische Whiskey-Geschmack, besser.
Mehr
wlk DPA

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker