VG-Wort Pixel

Neuhof, Hessen Garage mit Elektroauto fängt Feuer – Wohnhaus zerstört und mindestens halbe Million Euro Schaden

Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr
Ein Elektroauto- und Wohnhausbrand führte zu einem Großeinsatz der Feuerwehr (Symbolbild)
© Picture Alliance
In Neuhof, Osthessen ist es zu einem schweren Brand gekommen. Eine Garage, in der ein Elektroauto geparkt war, fing Feuer. Es breitete sich schließlich auf das Wohnhaus aus und verursachte einen Schaden von mindestens einer halben Million Euro.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden der Eigentümer eines Wohnhauses sowie Nachbarn in Neuhof in Osthessen gegen 2.45 Uhr von einem lauten Knallgeräusch geweckt. Daraufhin alarmierten sie die Feuerwehr. Denn eine anliegende Garage, in der ein Elektrofahrzeug geparkt war, fing Feuer.

Rund 50 Einsatzkräfte mehrerer Feuerwehrstellen eilten zur Brandstelle, dennoch breitete sich der Brand von der Garage auf das Zweifamilienhaus aus. Die Flammen schlugen schließlich auch auf die Innenräume des Gebäudes über. Eine auf dem Dach installierte Photovoltaikanlage erschwerte zusätzlich die Löscharbeiten der Feuerwehr. Trotzdem gelang es den Einsatzkräften, eine weitere Ausbreitung des Feuers auf ein angrenzendes Wohnhaus zu verhindern. 

Verletzt wurde bei dem schweren Brand niemand. Das betroffene Wohnhaus wurde allerdings so stark beschädigt, dass es nun unbewohnbar ist. Zudem wurden zwei Autos zerstört, wobei das Elektrofahrzeug von einer speziellen Bergungsfirma aus der Garage entfernt werden musste. Es wurde anschließend zu einem Löschbecken transportiert, um ein weiteres Brennen des Autos zu unterbinden.

"Vermutlich" technischer Defekt an Elektroauto

Es gebe aktuell keine Anzeichen, die auf eine vorsätzliche Brandstiftung hindeuteten, sagte eine Polizeisprecherin gegenüber dem stern. "Vermutlich lag ein technischer Defekt an dem Elektrofahrzeug vor, das ist aber noch nicht hundertprozentig geklärt." Ob der Brand tatsächlich von dem Elektrofahrzeug ausgegangen war, konnte die Polizeisprecherin noch nicht bestätigen. Fakt sei aber, dass sich das Feuer in der Garage ausgebreitet und dann durch die Garage auf den Dachstuhl des Wohnhauses übergegriffen habe. Die genaue Brandursache sei damit noch unklar. 

Die Polizei nahm noch in der Nacht die Ermittlungen zur Klärung der Hintergründe auf. Der entstandene Sachschaden wird auf mindestens 500.000 Euro geschätzt.

nk

Mehr zum Thema