Katholische Kirche Schluss mit den scheinheiligen Diskussionen!

Bischöfe nehmen am Eröffnungsgottesdienst der Herbstvollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz teil
Bischöfe nehmen am Eröffnungsgottesdienst der Herbstvollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz teil
© Sebastian Gollnow/ / Picture Alliance
Heute kommen zum zweiten Mal Bischöfe und Laien zusammen, um über eine Erneuerung der Katholischen Kirche in Deutschland zu verhandeln. Doch der "Synodale Weg" ist eine Täuschung. Es wäre besser, ihn zu beenden.
Rolf-Herbert Peters

Die Katholische Kirche beherrscht Inszenierungen wie keine zweite. Heute steht wieder solch eine an. Da kommen in Frankfurt zum zweiten Mal Bischöfe und Laien zusammen, um über die Zukunft der Katholischen Kirche in Deutschland zu beraten. 230 Hirten und ihre Herdentiere, die angeblich auf Augenhöhe miteinander reden – so beteuert es der Klerus jedenfalls gern. Manche Bischöfe hegen auch tatsächlich diesen Wunsch, keine Frage. Es soll um die Stellung der Frauen in der Kirche gehen, um die kirchliche Sexualmoral, den Umgang mit Macht und die priesterliche Ehelosigkeit. Wow, mag da mancher Außenstehende denken, wie aufgeschlossen, diese Katholiken.

Mehr zum Thema