Hamburg Nun wird intern gegen den Polizisten ermittelt: Wende im Prügel-Fall der Ida Ehre Schule?

Außenaufnahme der Ida Ehre Schule im Hamburger Stadtteil Eimsbüttel
Außenaufnahme der Ida Ehre Schule im Hamburger Stadtteil Eimsbüttel
© Daniel Reinhardt / Picture Alliance / DPA
Eine jugendliche Meute soll in Hamburg einen Polizisten attackiert haben. Der Aufschrei danach war groß. Knapp vier Wochen nach dem Vorfall vor der Ida Ehre Schule wird nun intern gegen den Beamten ermittelt.
Johannes Röhrig

Ein Junge, der mit einem Polizisten auf dem Asphalt ringt. Eine Traube von Schülern, einige kreischen, ein Fuß tritt nach dem Beamten. Es ist diese Szene, die ausschnitthaft einen Vorfall wiedergibt, der in Hamburg Bestürzung und heftige Reaktionen ausgelöst hat. Aus einer Gruppe von 80 Kindern und Jugendlichen werden Polizisten beschimpft und bespuckt. Ein Stadtteilpolizist, in Hamburg freundlich Cop4U genannt, übersteht die Rangelei mit einem 13-Jährigen nur deshalb unbeschadet, weil er einen Fahrradhelm trägt.

Mehr zum Thema