VG-Wort Pixel

Corona-Verschwörungstheorien Paar hält Covid-19 für Schwindel, jetzt ist die Ehefrau tot

Ein Bestatter in Tampa, Florida bereitet die Beerdigung eines Covid-19-Toten vor (Symbolbild)
Ein Bestatter in Tampa, Florida bereitet die Beerdigung eines Covid-19-Toten vor (Symbolbild)
© Octavio Jones / Getty Images
Ein Ehepaar aus Florida hat das Coronavirus für einen Fake gehalten und sämtliche Gesundheitsvorschriften ignoriert. Dann starb die Ehefrau an Covid-19. Ihr Mann richtete daraufhin einen leidenschaftlichen Appell an alle Corona-Leugner.

Die Corona-Pandemie hat weltweit Verschwörungstheorien befeuert. Eine gängige Theorie sieht Mircosoft-Gründer Bill Gates am Werk, der das Virus erschaffen habe, um die Menschheit zwangszuimpfen und überwachen zu lassen. Eine andere behauptet, dass sich das Coronavirus über das Mobilfunknetz 5G verbreite. Zu Beginn der Pandemie gab es den weit verbreiteten Glauben, dass das Coronavirus absolut harmlos sei. Die Warnungen seien hysterisch und deshalb nicht ernst zu nehmen. 

An diesen kruden Mix glaubte auch ein Paar aus Florida. Dann erkrankte die Ehefrau an Covid-19 und starb an Herzproblemen in Verbindung mit dem Virus. Heute bereut Brian Lee Hitchens, der Ehemann, dass er einem Irrglauben aufgesessen ist. BBC News erzählte er, dass er sich "wünschte, er hätte von Anfang an zugehört", und hoffe, dass seine Frau Erin, eine Pastorin, ihm verzeihe: "Dies ist ein echtes Virus, das die Menschen unterschiedlich befällt. Ich kann die Vergangenheit nicht ändern. Ich kann nur im Heute leben und bessere Entscheidungen für die Zukunft treffen", sagte Hitchens.

Alle Falschinformationen haben sie von Facebook

Die BBC stieß im Zuge einer Recherche über die Folgen von Corona-Verschwörungstheorien auf das Ehepaar. Hitchens gibt ausführlich Auskunft über die falschen Informationen, denen sie aufgesessen seien. Beide hätten ihr angebliches Wissen über das Virus von diversen Facebook-Seiten und -Beiträgen. Zuerst hätten sie an eine Mischung aus allen möglichen Verschwörungstheorien geglaubt: "Wir dachten, die Regierung benutze es (das Virus, Anm. d. Red.), um uns abzulenken", erklärte Brian, "oder es hatte mit 5G zu tun".

Das habe dazu geführt, dass sie sämtliche Vorsorge- und Hygienevorschriften missachtet hätten, obwohl Ehefrau Erin an Vorerkrankungen wie Asthma gelitten habe. Sie hätten sich weder an Abstandsregeln gehalten noch einen Mund-Nase-Schutz getragen. Sogar als sie beide an Covid-19 erkrankt seien, hätten sie die Gefahr ignoriert und zunächst keine ärztliche Hilfe gesucht. Schließlich hätten sie die Krankheit nicht mehr ignorieren können und seien in ein Krankenhaus gefahren. Doch während er sich nach wenigen Tagen schon wieder besser gefühlt habe, habe sich der Zustand der Ehefrau zusehends verschelchtert, bis sie an ein Beatmungsgerät angeschlossen worden sei.

Noch während seine Frau um ihr Leben kämpfte, postete Brian Lee Hitchens eine ausführliche Stellungnahme auf Facebook. Darin schilderte er nicht nur ihr Schicksal, sondern appellierte eindringlich an die Menschen, sich an die Gesundheitsempfehlungen zu halten, "damit Ihnen nicht dasselbe passiert, wie es mir und meiner Frau passiert ist".

Quelle: BBC News, Facebookseite von Brian Lee Hitchens

tis

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker