VG-Wort Pixel

Gute Laune und Zufriedenheit Unglücks-Faktor Nummer Eins: Diese Eigenschaft macht die meisten Menschen trübsinnig

Was ist eigentlich Glück und wie kann man es erreichen?

Über diese Frage zerbricht sich die Menschheit seit Ewigkeiten den Kopf.

Fest steht: Wer unglücklich ist, kann zumindest nicht glücklich sein.

Doch was macht einen überhaupt unglücklich?

Die Gründe fürs „Unglücklich sein“ sind vielseitig – doch nicht selten liegt die Ursache bei einem selbst.

Denn wer beispielsweise zu viel grübelt und Dinge übermäßig zerdenkt, hindert sich selbst am „Glücklich sein“.

Warum das so ist?

Wenn wir etwas übermäßig zerdenken, dann sind das zumeist Dinge aus der Vergangenheit oder Zukunft.

Doch beispielsweise die Vergangenheit kann man aus der aktuellen Situation heraus nicht mehr ändern.

Die Folge: Unzufriedenheit macht sich breit.

Allerdings: Die Vergangenheit zu reflektieren und die Zukunft zu planen hilft und ist definitiv nichts Schlechtes.

Nur sollte man sich eben nicht zu lange an solchen Themen festhalten und vor allem akzeptieren, wenn man gerade nichts daran ändern kann.
Mehr
Den Schlüssel zum Glück suchen viele vergeblich. Dabei liegt er oft in greifbarer Nähe. Denn wer häufig traurig und betrübt ist, muss sich nur von einer einzigen belastenden Verhaltensweise verabschieden. 

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker