Die Diagnose Ein Junge ist oft überfordert, die Eltern suchen verzweifelt nach der Ursache – bis zu einer schicksalhaften Begegnung

Illustration Die Diagnose
Die Diagnose: Ein kleiner Patient leidet unter Gliederschmerzen und Konzentrationsproblemen
© Katrin Funcke c/o Bürro
Ein Kind hat oft Bauch- und Gliederschmerzen. Die Eltern müssen sich anhören, sie würden es falsch erziehen und ernähren. Bis ein Experte Rat weiß.
Aufgezeichnet von Astrid Viciano

Manchmal führen höchst ungewöhnliche Begegnungen zur richtigen Diagnose. So geschah es bei einem achtjährigen Jungen, der vor einiger Zeit mit seinen Eltern zum ersten Mal in meine Sprechstunde kam. Ich erfuhr seine Geschichte: Schon als Baby war er aufgefallen, er wollte kaum trinken, nahm nur langsam an Gewicht zu. Spät begann er, zu sitzen und zu laufen, mit dem Sprechen tat er sich schwer. Bald bemerkten die Ärztinnen und Ärzte, dass der Junge schwerhörig war. In der Schule konnte er sich kaum konzentrieren und war mit dem Unterrichtsstoff überfordert, was dem empfindsamen, freundlichen Jungen zu schaffen machte.

Mehr zum Thema

Newsticker